Nacho Monreal stand in den bisherigen drei Liga-Partien des ​FC Arsenal über die komplette Spieldauer auf dem Platz. Trotzdem möchte der 33-jährige spanische Abwehrspieler offenbar den Verein verlassen. Einem neuen Arbeitgeber hat er schon seine Zusage erteilt.


Laut dem gut informierten Radiosender Cadena COPE hat sich Monreal mit La-Liga-Klub Real Sociedad auf einen Zweijahresvertrag verständigt. Der Transfer soll in der kommenden Woche über die Bühne gehen.


Obwohl das Transferfenster in England bereits geschlossen ist, können Spieler weiterhin ins Ausland wechseln. Da Monreals Vertrag beim FC Arsenal noch bis 2020 läuft, können die 'Gunners' mit einer Ablösesumme rechnen.


Abgang nach sieben Jahren


In London zeichnete sich der ehemalige Nationalspieler Spaniens stets durch seine Polyvalenz als Links- und Innenverteidiger aus, Monreal kam seit seinem Wechsel im Sommer 2012 auf immerhin 251 Einsätze für die 'Gunners'.


Monreal spielte zuletzt vor allem aufgrund der vielen Verletzungen in der Abwehr eine große Rolle unter Unai Emery. Wahrscheinlich ahnt der erfahrene Akteur, dass man in Zukunft auf andere Spieler setzen wird.