​Beim heutigen Top-Spiel am Samstagabend gab es keine großen Überraschungen. Der ​FC Bayern gewann die Partie in der Veltins Arena verdient mit 3:0, dabei feierten gleich mehrere Neuzugänge ihr Debüt.


Während ​Schalke-Coach David Wagner nach dem 0:0-Remis aus der Vorwoche dieselbe Elf auf das Spielfeld schickte, musste Bayern-Trainer Niko Kovac wegen des kurzfristigen Ausfalls von Thiago umbauen. Kimmich durfte auf der Sechs auflaufen, dafür wurden in der Abwehr Lucas Hernandez und Benjamin Pavard eingesetzt. Für den 80-Millionen-Euro-Neuzugang war es der erste Startelf-Einsatz im Bayern-Dress.


Anfangs zeigte sich Schalke im Pressing noch wachsam, der erste große Fehler schlich sich jedoch bereits in der 19. Minute ein, als Jonjoe Kenny im Strafraum Kingsley Coman zu Fall brachte. Den - durch eine späte Grätsche verursachten - berechtigten Elfer verwandelte wie so oft Robert Lewandwoski zum ersten Treffer des Tages.


Sein zweites Tor fiel ebenfalls nach einer Standardsituation (50. Minute). Der 31-jährige Pole verwandelte einen Freistoß aus 22 Metern perfekt ins gegeerische Gehäuse, Schalke-Keeper Alexander Nübel hatte keine Chance.

Philippe Coutinho

Verzeichnete als Einwechselspieler ein starkes Bayern-Debüt: Philippe Coutinho


Mit der komfortablen Führung im Rücken entschloss sich anschließend Kovac in der 57. Minute dazu, Philippe Coutinho und Ivan Perisic erstmals aufzubieten. Viele Bayern-Fans haben sich vor allem auf den ersten Einsatz des Brasilianers gefreut, der vom FC Barcelona bis zum Saisonende ausgeliehen wurde. Coutinho beteiligte sich an vielen Angriffen und hinterließ einen insgesamt sehr guten Eindruck. Einem Startelf-Einsatz sollte in den kommenden Wochen eigentlich nicht mehr im Wege stehen.  


Für den Gastgeber gab es zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel zu holen, dennoch kam es zwischenzeitlich zu einem kleinen Aufreger. Ein Freistoßversuch von Guido Burgstaller wurde von Ivan Perisic mit dem Arm abgewehrt, eine VAR-Intervention gab es daraufhin nicht.


Gala-Leistung von Lewa


Im Vergleich zur heutigen Leistung von Lewandowski war dies jedoch eine Randnotiz. Der Weltklasse-Stürmer traf nach erneuter Vorarbeit von Kingsley Coman aus 13 Metern wieder einmal das gegnerische Tor, um einen Hattrick zu schnüren.  

FBL-GER-BUNDESLIGA-SCHALKE-BAYERN MUNICH

Muss für seine Mannschaft dringend Offensiv-Lösungen finden: Trainer David Wagner


Obwohl das Ergebnis für den FC Schalke enttäuschend ist, zeigte die Truppe von David Wagner bisweilen durchaus Gegenwehr. Unter anderem fiel durch die Schiedsrichterleistung die Niederlage in dieser Höhe aus. Zugleich konnte man heute jedoch beim FC Bayern einen Leistungsanstieg im Vergleich zur Hertha-Partie erkennen. Und mit Neuzugängen mit Coutinho und Hernandez könnte es in den nächsten Wochen weiter aufwärts gehen.