​Spätestens nach dem Abgang von Renato Sanches deutete zuletzt vieles daraufhin, dass die Kaderplaner des ​FC Bayern München auf dem Transfermarkt noch einmal zuschlagen werden. Bislang galt Marc Roca, derzeit in Diensten von Espanyol Barcelona, als Favorit. Laut der Sport BILD sollen die Münchner nun aber doch Abstand von der Verpflichtung genommen haben.


Dem Bericht zufolge, werden die Bayern kein konkretes Angebot für den 22-jährigen Mittelfeldspieler abgeben. Nur wenige Stunden zuvor waren mehrere Berichterstatter, darunter unter anderem die L'Equipe, noch davon ausgegangen, dass ein Transfer des Sechsers an die Säbener Straße ​in Kürze erfolgen werde, da sich beide Vereine angeblich auf eine Ablösesumme einigen konnten.

Marc Roca

Passt Marc Roca doch nicht ins Anforderungsprofil der Bayern?



Wie die Sport BILD nun aber berichtet, sollen die Münchner von den Qualitäten des spanischen U21-Nationalspielers doch nicht restlos überzeugt sein. So trauen die Bayern-Granden dem Youngster angeblich nicht zu, dass er die nötige Robustheit mitbringt, um eine echte Alternative für Defensivanker Javi Martinez zu sein.


Espanyol dementiert Gespräche


Für Verwirrung sorgte zudem, eine Aussage eines Sprechers von Espanyol. Auf Nachfrage von Spox und Goal wiesen die Spanier jegliche Wechselgerüchte rund um ihren Spieler von sich: "Uns ist nicht bekannt, dass der Spieler den Klub verlassen möchte." Im Anschluss fügte der Sprecher hinzu, dass die Berichte der L'Equipe nicht der Wahrheit entsprechen: "Seit dem 17. Juli wird über seine Zukunft spekuliert – passiert ist seitdem nichts."


Als verbrieft gilt hingegen, dass sich Roca einen Wechsel an die Säbener Straße durchaus vorstellen könnte. Dem Vernehmen nach, soll sich der Linksfuß sogar gegen Avancen von Real Madrid und Inter Mailand verwehrt und vielmehr die Hoffnung geäußert haben​, in Zukunft gemeinsam mit seinen Vorbildern ​Philippe Coutinho und Thiago Alcantara im Bayern-Dress aufzulaufen.


Ablöse als Ausschlusskriterium?


Womöglich sorgte nicht nur die nicht ideal ins Bayern-System passende Spielweise von Roca bei den Münchner Bossen für Bauchschmerzen. So wurden im Zuge der neuen Berichte auch die Gerüchte aus dem Weg geräumt, wonach es Sportdirektor Hasan Salihamidzic angeblich gelungen war, die Ablöseforderung der Espanyol-Verantwortlichen von 40 auf 30 Millionen Euro herunterzudrücken.


Das Spielerprofil von Marc Roca:


​Position​DMF
​Alter​22
​Nationalität​spanisch
​Marktwert​30 Mio. Euro
​Vertragslaufzeit​30.06.2022
​Espanyol-Spiele​79


(Marktwert laut transfermarkt.de)


Bei einer Investition in dieser Größenordnung sollten sich alle handelnden Personen sicher sein, dass sie voll und ganz hinter ihrer Entscheidung stehen. Offenbar war dies in München so nicht gegeben. Ob der Verzicht auf Roca die Transferbemühungen der Münchner für diesen Sommer abschließt, steht hingegen auf einem ganz anderen Blatt. Konkrete Alternativen werden aber noch nicht gehandelt.