​Nach der herben 1:5-Auftaktpleite in Dortmund will sich der ​FC Augsburg im ersten Heimspiel der Saison rehabilitieren. Am Samstagnachmittag gibt der ​1. FC Union Berlin seine Visitenkarte in der WWK-Arena ab. Gegen den Hauptstadtklub werden voraussichtlich zwei Neuzugänge ihr Startelfdebüt feiern.


"Das wird ein Spiel gegen einen Aufsteiger, der gekommen ist, um in der ersten Liga zu bleiben", betonte Cheftrainer Martin Schmidt am Donnerstag auf der Spieltagspressekonferenz. "Sie wissen, was sie können, und werden sicherlich mit einem anderen Gesicht auftreten als gegen Leipzig (0:4-Niederlage, Anm. d. Red)", warnte der FCA-Coach. 


Nach überstandenen Verletzungen stehen Alfred Finnbogason und Philipp Max wieder zur Verfügung. Für die Startelf sind die beiden Leistungsträger wohl noch keine Option. 

Das Tor der bayerischen Schwaben wird Tomas Koubek hüten. Der Neuzugang musste bei seinem Bundesliga-Debüt gleich fünf Gegentreffer hinnehmen. 


Jüngste Neuzugänge vor Debüt


Da Iago noch länger ausfällt und Max nach rund dreiwöchiger Verletzungspause zunächst auf der Bank Platz nehmen dürfte, wird Mads Pedersen die linke Abwehrseite übernehmen. Tin Jedvaj, dessen ​Ausleihe von Bayer 04 Leverkusen am Dienstag offiziell bestätigt wurde, wird im Abwehrzentrum erwartet. Fraglich ist, wen Schmidt als zweiten Innenverteidiger auflaufen lässt. Rani Khedira, eigentlich im defensiven Mittelfeld zu Hause, könnte den Vorzug vor Marek Suchy erhalten. Komplettiert wird die Viererkette durch den zuletzt vereinslosen Rechtsverteidiger Stephan Lichtsteiner, der am vergangenen Wochenende ​in der Fuggerstadt unterschrieben hat.


Die Doppelsechs mit Kapitän Daniel Baier und Carlos Cruezo wird voraussichtlich unverändert bleiben. Auf der Zehner-Position könnte Schmidt einen Wechsel vornehmen und Marco Richter anstelle von ​Michael Gregoritsch aufbieten. Richter ist allerdings auch eine Alternative für die Außenbahnen, auf denen André Hahn (rechts) und Ruben Vargas (links) erwartet werden. 


Der Platz im Angriffszentrum ist für Florian Niederlechner reserviert.


Die voraussichtliche Aufstellung des FC Augsburg im Überblick: