​Anastasios Donis wird den VfB Stuttgart wohl schon in Kürze verlassen. Laut Informationen der Bild steht der Angreifer - wie schon in der vergangenen Woche - nicht im Aufgebot für das Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue.


Das Boulevardblatt bestätigt italienische Medienberichte, wonach der FC Genua an einem Transfer des Griechen interessiert ist. Der Klub aus der italienischen Hafenstadt soll bereits an den ​VfB herangetreten sein - nun müssen beide Vereine "nur" noch eine Einigung finden.


VfB will keine einfache Leihe


Der ​Bild zufolge würde Stuttgart den 22-Jährigen nur verkaufen oder mit einer anschließenden Kaufpflicht verleihen - eine "trockene Leihe" (wie es die Italiener nennen) kommt für den VfB nicht infrage. Da Donis' Ausstiegsklausel in Höhe von 13 Millionen Euro verstrichen ist, können die Schwaben die Ablöse frei verhandeln - dass diese höher als jene Klausel ausfällt, ist aber sehr unwahrscheinlich.


Zuletzt war Donis von den Stuttgarter Nachrichten auch ​mit einem Wechsel zu Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht worden - die Spur nach Italien scheint allerdings deutlich heißer zu sein als die nach Hessen.