Besiktas Istanbul hat mit Georges-Kevin N'Koudou einen neuen Flügelspieler von den Tottenham Hotspur verpflichtet. Ein Transfer von Yevhen Konoplyanka zum 15-fachen Türkischen Meister könnte damit vom Tisch sein. 

Beim ​FC Schalke 04 sitzt Yevhen Konoplyanka auf gepackten Koffern. Der Ukrainer ist beim Bundesligist außen vor und soll so bald wie möglich von der Gehaltsliste gestrichen werden. Eigentlich soll der 29-Jährige vor einem Wechsel zu Besiktas Istanbul stehen - doch der Türkische Meister hat nun mit Georges-Kevin N'Koudou die Planstelle geschlossen.


Zweifel an Konoplyanka bei Besiktas


Damit könnte der Wechsel von Konoplyanka geplatzt sein. Aufgrund seiner offensiven Variabilität könnte der Ukrainer zwar weiterhin ein Thema bei Besiktas sein, wirklich Bedarf hat der Hauptstadtclub nach dem Transfer von N'Koudou aber nicht mehr. Der als sicher geglaubte Transfer von Konoplyanka soll unlängst zudem ​ins Stocken gekommen sein, da man nicht restlos vom Schalker überzeugt sei. Weil mit N'Koudou eine attraktivere Option auf den Markt kam?