Youssoufa Moukoko ist wohl der bekannteste 14-Jährige Deutschlands. Das BVB-Wunderkind soll ab dieser Saison in der U19 an seine wahnwitzige Trefferquote anknüpfen. Damit er das auch in der nahen Zukunft weiter für Schwarz-Gelb tut, hat der BVB den Vertrag mit dem Angreifer offenbar verlängert.


Moukoko scheint auch in der U19-Bundesliga West nicht aufzuhalten zu sein. ​Bei seinem Debüt gegen Wuppertal schoss der 14-jährige Stürmer beim 9:2 gleich sechs Tore. Kein Wunder also, dass der ​BVB sein Wunderkind langfristig halten möchte. Nach Informationen der Bild, hat der Teenager bereits einen neuen Ausbildungsvertrag bis 2022 unterschrieben - das Maximum für Spieler in seinem Alter.


Seit dieser Spielzeit zählt Moukoko nämlich altersmäßig zur U16, womit es dem BVB erlaubt ist, ihn mit einem Fördervertrag auszustatten. Seit 2016 trägt Moukoko Schwarz-Gelb. Aus Dortmunder Sicht hofft man, dass es nicht der letzte Vertrag von Moukoko gewesen ist. In zwei Jahren dürfte das Zukunftsversprechen erstmals in der Bundesliga auflaufen. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg - bei seiner Torquote dürfte dieser aber vorgezeichnet sein...