Der Wechsel von Franck Ribery zum AC Florenz steht offenbar vor dem Abschluss. Laut Sky Sports hat sich der Franzose mit dem Club aus der italienischen Serie A auf einen Zweijahresvertrag verständigt. Der Medizincheck und die finale Unterschrift sollen am Mittwoch erfolgen.


Franck Ribery ist offenbar unter die Haube gekommen. Nachdem sein Vertrag beim ​FC Bayern München in diesem Sommer nicht mehr verlängert wurde (​oder er nicht verlängern wollte?), war der Franzose fleißig auf Vereinssuche. Letzten Endes macht offenbar die Fiorentina das Rennen um den Altmeister, der sich für zwei Jahre an die Italiener bindet.


Franck Ribery: Nicht bereit für die Wüste


Phasenweise sah es so aus, als würde Ribery einen Wechsel in eine finanzkräftige Liga - etwa nach Katar, China oder Russland - bevorzugen, doch der Franzose hat offenbar noch nicht mit Europas größter Bühne fertig. In Florenz trifft Ribery unter anderem auf die ehemaligen Bundesliga-Profis Kevin-Prince Boateng und Milan Badelj.