​Der ​FC Augsburg ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Am Montagabend gaben die bayerischen Schwaben die Verpflichtung von Stephan Lichtsteiner offiziell bekannt. Der 35-jährige Rechtsverteidiger war seit Anfang Juli vereinslos.


Der kicker hatte bereits am Sonntag ​vom Interesse der Fuggerstädter am Schweizer Routinier berichtet. Der 105-fache Nationalspieler erhält beim FCA einen Einjahresvertrag. Lichtsteiner, letzte Saison noch für den ​FC Arsenal aktiv, soll der Augsburger Defensive mit seiner Erfahrung mehr Stabilität verleihen. Der Ex-Juve-Profi schließt auf der rechten Abwehrseite die Lücke, die durch den Abgang von Jonathan Schmid zum ​SC Freiburg entstanden ist.

​​"Wir freuen uns, dass wir mit Stephan Lichtsteiner einen erfahrenen Profi für den FCA gewinnen konnten, der durch seine beeindruckende Karriere in der Schweiz, Frankreich, Italien, England sowie der Schweizer Nationalmannschaft einen unglaublichen Erfahrungsschatz aufweisen kann, den er neben seinen sportlichen Qualitäten in unsere Mannschaft einbringen wird", wird Sportchef Stefan Reuter in der Vereinsmitteilung zitiert. 


Lichtsteiner selbst freut sich auf seine neue Aufgabe in Augsburg: "Der FC Augsburg ist ein Verein, der sich in den letzten Jahren großartig entwickelt hat. Dieser Schritt ist für mich genau die Herausforderung, die ich mir nach meiner Station in England gewünscht habe. Ich habe das Gefühl, dass ich in diese junge und hungrige Mannschaft viel einbringen kann. Das und die tolle Atmosphäre in der Bundesliga reizen mich sehr."