Den Saisonauftakt konnte Bayer Leverkusen durchaus positiv gestalten. Mit einem 3:2 gegen den SC Paderborn startet die Werkself siegreich. Auch Charles Aránguiz hatte daran seinen Anteil, doch die Zukunft des Chilenen ist weiterhin ungewiss. Nach der Partie gegen den Aufsteiger hat der 30-Jährige zumindest seinen Plan, in Leverkusen bleiben zu wollen, klar unterstrichen.


In der letzten Saison gehörte der Mittelfeldmotor zu den absoluten Leistungsträgern von Bayer Leverkusen. Dass der Chilene über gute Qualitäten verfügt, ist seit Jahren bekannt, doch nie brachte er seine Vielseitigkeit so sehr hervor wie im vergangenen Jahr. Seinen Marktwert steigerte er trotz seines Alters auf einen Rekord-Wert, damit wurde auch das Interesse an Aránguiz wieder größer.


Denn einige Teams zeigten sich an einem Transfer interessiert; ein wichtiger Punkt bei den Spekulationen war vor allem der Vertrag von Aránguiz. Denn in Leverkusen läuft sein Arbeitspapier im nächsten Sommer aus. Nur noch jetzt könnte Bayer mit einem Abgang eine Ablöse einstreichen. Doch nun stellt der 30-Jährige klar, dass seine Zeit bei der Werkself noch nicht vorbei ist.


Aránguiz' Statistiken in der Bundesliga

SpieleToreVorlagen
​85​7​15

"Ich hab ein weiteres Jahr Vertrag, und ich werde nicht an eine Tür klopfen oder mir den Weg aus Leverkusen bahnen. Ich schätze alles, was der Verein für mich getan hat, und ich möchte eine Einigung erzielen, damit ich bleiben kann", so der 74-fache Nationalspieler gegenüber Fox Sports. Der Profi denkt also nicht an einen Abgang, sondern eher an eine Verlängerung seines Vertrags.


Damit dürften die Wechselspekulationen rund um Aránguiz erst einmal abklingen. Da Bayer Leverkusen ebenfalls seit Monaten an einer Verlängerung arbeitet, dürfte es zwischen den Parteien bald zu einer Einigung kommen.