​Das Saisonziel für ​Real Madrid ist klar: Die Katastrophe aus dem Vorjahr soll in jedem Fall in Vergessenheit geraten. Den Anfang dafür machten die Königlichen am ersten Spieltag gegen Celta Vigo, am 3:1-Sieg hatte auch Gareth Bale einen großen Anteil. Der Waliser will sich weiter durchbeißen und soll laut Trainer Zinédine Zidane in Madrid bleiben.


Ein starkes Spiel wurde von einer tollen Vorlage gekrönt. Für Bale lief der Auftakt in ​La Liga nach Maß. Die ersten drei Punkte und eine gute Leistung dürften dem Waliser ordentlich Selbstvertrauen geben, dieses ging ihm vor allem in der letzten Saison immer wieder abhanden. Deswegen wurde oft über die Zukunft des 30-Jährigen gesprochen. Nach nur 21 Torbeteiligungen im gesamten Vorjahr wurde oft über einen möglichen Wechsel berichtet.


Doch dazu kam es bis jetzt nicht. Wie Trainer Zidane bestätigt, wird es auch nicht zu weiteren Verhandlungen kommen. Während der Pressekonferenz stellte er Bales Zukunft bei Real klar: "Wir haben zwei- bis dreimal vor dem Spiel darüber gesprochen, dass er bleiben wird. Mit den Spielern, die wir jetzt haben, denken wir nur an diese Saison." Das Vertrauen seines französischen Trainers hat der Angreifer also.

FBL-ESP-LIGA-CELTA VIGO-REAL MADRID

Bales guter Auftritt machte wieder Lust auf mehr


Zidane war mit der Leistung seiner Königlichen zufrieden, auch mit der von Star-Spieler Bale. Seine Vorlage zum 1:0 war der Schlüssel für den Erfolg. In Zukunft will er solche starke Leistungen öfter sehen. Der Vertrag des Flügelspielers läuft noch bis 2022. Zudem gibt es nur noch wenige Interessenten für einen Transfer. Vor allem die ​englischen Klubs scheiden aufgrund des geschlossenen Transferfensters aus.


Erstaunlich war zu Beginn der Partie, dass bei Real noch keiner der hochgelobten Einkäufe in der Stammformation stand. Das zeigt allerdings auch, dass die gestandenen Spieler eine weitere Chance erhalten und diese auch zu nutzen wussten. "Die Arbeit von Gareth war sehr gut", so Zidane, der auch von der Defensiv-Arbeit des Walisers überrascht war. Für die kommenden Wochen sieht sich Real also gut gerüstet. Bale soll im besten Falle weiterhin ein so wichtiger Teil der Madrilenen bleiben.