​Am Sonntag kommt es zum Ausklang des 1. Spieltags der neuen Bundesliga-Saison zu einem historischen Moment. Mit dem 1. FC Union Berlin bestreitet nämlich ein Neuling seine erste Partie im deutschen Oberhaus. Mit Gastgeber ​RB Leipzig treffen die Eisernen rund um Coach Urs Fischer dabei prompt auf einen echten Brocken. Alle wichtigen Infos zur mit Spannung erwarteten Partie gibt es hier.


Wo wird das Spiel übertragen?

DatumSonntag, 18.08.2019
Anstoß18:00 Uhr
StadionRed Bull Arena (Leipzig)
SchiedsrichterMarkus Schmidt
TV / Live StreamSky Sport 1 / Sky Go, Sky Ticket

Team-News


Bei den Leipziger sind im Vorfeld der Partie gegen den Bundesliga-Neuling gleich mehrere Spieler angeschlagen. Definitiv nicht zum Einsatz kommen, wird ​Innenverteidiger Dayot Upamecano. Auch für Angreifer Jean-Kevin Augustin wird die Partie gegen die Eisernen noch zu früh kommen. Auf der Kippe stehen zudem Ibrahima Konate und Diego Demme, die muskuläre Probleme beklagen. Marcel Halstenberg ist hingegen wieder einsatzfähig.


Beim Underdog aus der Bundeshauptstadt kann Coach Urs Fischer fast auf die gesamte Kapelle zurückgreifen. Lediglich Florian Hübner dürfte nach seiner Kapselverletzung und dem daraus resultierenden Trainingsrückstand noch kein Kandidat für die Startelf sein. Dem Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung könnte mit ​Neven Subotic sogar ein prominenter Sommer-Neuzugang zum Opfer fallen und muss sich wohl mit einem Platz auf der Ersatzbank zufriedengeben.


Voraussichtliche Aufstellungen:


​Hier geht es zur voraussichtlichen Aufstellung von​ RB Leipzig


​Hier geht es zur voraussichtlichen Aufstellung von Union Berlin


Direkter Vergleich:


Bislang sind beide Mannschaften erst vier Mal in Pflichtspielen aufeinander getroffen. Auf ihrem Durchmarsch in die Bundesliga konnten sich die roten Bullen in der zweiten Liga gegen die Eisernen zwei Mal durchsetzen, mussten sich aber auch einmal geschlagen gegen. Auch das Torverhältnis fällt mit 8:5 zu Gunsten der Sachsen aus.


Die aktuelle Form:


Noch wirken die Abläufe unter dem neuen ​RB-Coach Julian Nagelsmann, wie sollte es zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison auch anders sein, noch nicht perfekt eingespielt. Der ehemalige TSG-Trainer betonte dabei zuletzt, dass er seine neuen Schützlinge auch gerne zu Beginn bewusst ein Stück weit überfordere. Beim knappen 3:2-Sieg gegen den VfL-Osnabrück wäre diese Herangehensweise bereits fast in die Hose gegangen.

Julian Nagelsmann

RB-Coach Julian Nagelsmann sieht noch viel Handlungsbedarf



Zugegeben, Union Berlin konnte sich über die Auslosung für die erste Runde des DFB-Pokals mit Sicherheit nicht beschweren, der souveräne 6:0-Erfolg gegen den Viertligisten Germania Halberstadt machte aber dennoch Mut für die kommenden, weitaus kniffligeren, Aufgaben. 


Die Ergebnisse beider Mannschaften aus den vergangenen drei Partien:


RB Leipzig1. FC Union Berlin
RB 2:0 Stade Rennes (Testspiel)Union 0:3 Celta Vigo (Testspiel)
RB 0:1 Aston Villa (Testspiel)Halberstadt 0:6 Union (Pokal)
VfL Osnabrück 2:3 RB (Pokal)
Lichtenberg 1:4 Union (Testspiel)

Prognose:


Die Rollen sind vor dem Duell der beiden ungleichen Vereine klar verteilt. So empfängt mit dem Drittplatzierten der Vor-Saison ein Champions-League-Teilnehmer mit äußerst ambitionierten Saisonzielen auf einen ​Bundesliga-Neuling, für den der Klassenerhalt schon allein angesichts der finanziellen Möglichkeiten ein großer Erfolg wäre.


Der Zeitpunkt der Begegnung lässt die Anhänger von Union aber hoffen, schließlich stimmen die Abläufe bei RB nach der Amtsübernahme von Julian Nagelsmann noch nicht perfekt und können die Aufsteiger auf ein eingespieltes Kollektiv mit punktuellen Verstärkungen zurückgreifen. Alles andere als ein Heimsieg der Leipziger, wäre unterm Strich aber dennoch eine Überraschung.