​Lange hielten sich die Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Robin Gosens zu ​Schalke 04. Wie nun allerdings bestätigt wurde, wird es zumindest in diesem Sommer nicht mehr zu einem Transfer kommen. Ganz abgeschrieben haben die Königsblauen den Legionär allerdings noch nicht.


Robin Gosens ist ein 25-jähriger Mittelfeldspieler von Atalanta Bergamo. In Deutschland hat er sich noch nicht wirklich einen Namen gemacht; trotz seiner Wurzeln in Emmerich war er als Profi ausschließlich im Ausland unterwegs. Für die ​Bundesliga wurde er nun trotzdem hoch interessant: durch eine starke Saison spielte er sich in den Fokus vieler Teams.


In 28 ​Serie-A-Partien kam er im letzten Jahr zum Einsatz, dabei steuerte er drei Treffer und zwei Vorlagen bei. Als Stammspieler auf der linken Abwehrseite hat er sich etabliert und sorgte mit Bergamo für eine echte Überraschung. Denn am Ende der Spielzeit konnte Atalanta andere Teams hinter sich lassen und den Einzug in die Champions League perfekt machen.


International ist Gosens der Erfolg also schon gelungen, in Deutschland könnte er seine Karriere allerdings noch mehr voranbringen. Deswegen lockte Schalke 04 bereits früh im Sommer, doch zu relevanten Ergebnissen während den Verhandlungen kam es bisher nicht. Nun steht fest, dass es in diesem Sommer nicht zu einem Wechsel kommen wird. Wie sky-Reporter Dirk Schlarmann bekannt gab, spielt Gosens in den Schalker Planungen keine Rolle mehr.


Damit befindet sich der S04 also weiterhin auf Linksverteidiger-Suche. Im Gespräch waren zuletzt auch der ​Augsburger ​Philipp Max oder Stanley N'Soki. Ganz abgelegt sollen die Königsblauen das Interesse an Gosens allerdings nicht haben. Sollte sich der Defensiv-Spieler weiter steigern können, sind erneute Verhandlungen in einem Jahr denkbar. Doch dann könnte er nicht nur von den Schalkern so umworben werden.