​Das Kapitel ​Juventus Turin ist für Sami Khedira offenbar noch nicht beendet. Wie die Gazzetta dello Sport schreibt, bleibt der ehemalige deutsche Nationalspieler über den Sommer hinaus bei den Italienern. Grund dafür soll Trainer Maurizio Sarri sein.


Mit satten sechs Millionen Euro ist Khedira einer der Topverdiener bei Juve. Die Turiner Funktionäre waren daher nicht abgeneigt, den 32-Jährigen abzugeben. Und auch die Konkurrenzsituation im Mittelfeld wurde nach den Verpflichtungen von Adrien Rabiot und Aaron Ramsey für Khedira nicht besser.

Sami Khedira

Sami Khedira schnürt seit 2015 die Schuhe für Juve



Doch nun die Kehrtwende: Khedira bleibt. Vor allem Coach Sarri soll sich für den 77-maligen Nationalspieler ausgesprochen und einem Wechsel den Riegel vorgeschoben haben. "Sami ist ein großartiger Spieler, er bleibt bei uns", sagt nun Juve-Sportdirektor Fabio Paratici.


Der Weltmeister von 2014 geht mit Juve in seine fünfte Saison. Für Turin kommt der gebürtige Stuttgarter auf 127 Pflichtspiele, 21 Tore und 13 Vorlagen und gewann unter anderem viermal die Serie A und dreimal die Coppa Italia.