​Kurz vor dem Start der neuen Bundesligasaison kann der FC Augsburg eine wichtige Personalmeldung verkünden: Torjäger Alfred Finnbogason bleibt dem FCA bis 2022 erhalten. Ursprünglich wäre sein Kontrakt im kommenden Sommer ausgelaufen.


Finnbogason kam im Winter 2016 von Real Sociedad zu den ​Fuggerstädtern, wo er schnell zur Tormaschine aufsteigen konnte. In insgesamt 67 Bundesligaspielen konnte der Isländer 32 Treffer und neun Assists verbuchen - damit ist er klar der gefährlichste Spieler der Augsburger.


Finnbogason und Augsburg - das passt


"Ich bin seit mehr als drei Jahren beim FCA und erlebe trotz einiger Verletzungen die beste Zeit in meiner fußballerischen Laufbahn", erklärt der 30-Jährige. "Meine beiden Kinder sind in Augsburg geboren und ich fühle mich in diesem Umfeld einfach unheimlich wohl. Daher freue ich mich, diesen Weg mit dem FCA weiter gehen zu können."


Geschäftsführer Stefan Reuter wertet es als "ein super Zeichen, dass Alfred Finnbogason von unserem Weg überzeugt ist und er seine Zukunft beim FCA sieht. Seine Torquote ist beeindruckend und wird uns in Zukunft sicher helfen, unsere Ziele zu erreichen."