​Der VfB Stuttgart hat am heutigen Dienstag nach Wataru Endo gleich den nächsten Neuzugang vorgestellt. Silas Wamangituka wechselt vom französischen Zweitligisten Paris FC zum VfB und unterschreibt im Ländle bis 2024.


In der vergangenen Woche galt Wamangituka noch als heißer Kandidat beim FC Schalke, doch am gestrigen Montag dann die Kehrtwende: ​Der 19-Jährige soll auf dem Weg nach Stuttgart sein, so hieß es.


Wamangituka kostet 8 Mio. Euro


24 Stunden später machten ​die Schwaben dann Nägel mit Köpfen und gaben die Verpflichtung des bulligen Mittelstürmers bekannt, der dem Vernehmen nach acht Millionen Euro kostet. "Es ist uns gelungen, mit Silas einen jungen, sehr talentierten Stürmer langfristig an den VfB zu binden", so Sportdirektor Sven Mislintat. "Wir sind überzeugt, dass er seinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beisteuern wird und freuen uns sehr, dass Silas sich entschieden hat, mit uns gemeinsam seine nächsten Entwicklungsschritte zu gehen."

​​"Es war schon länger mein Wunsch, in Deutschland zu spielen, weil mich der deutsche Fußball schon immer interessiert hat. Für den VfB habe ich mich entschieden, weil mich der sportliche Weg, den mir Sven Mislintat aufgezeigt hat, überzeugt. Zudem bin ich mir sicher, dass ich mich unter Trainer Tim Walter weiterentwickeln kann. Nun werde ich alles dafür tun, gemeinsam mit dem VfB in die Bundesliga aufzusteigen", erklärt Silas Wamangituka.