​Dem 1. FSV Mainz 05 bleibt das Verletzungspech treu. Innenverteidiger Stefan Bell muss aufgrund einer "schweren Verletzung des rechten Sprunggelenks" mindestens drei Monate pausieren. Das gaben die ​05er am Montag bekannt.


Bell hatte sich die Verletzung im DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern zugezogen, als er von seinem Gegenspieler bei dessen Schussversuch schwer am Fuß getroffen wurde - es war die Szene, in der zum Entsetzen der Mainzer auf Strafstoß für den 1. FCK entschieden wurde.


Mit Dong-won Ji (Knorpelschaden) und Jean-Philippe Mateta (Meniskusriss) hat der 1. FSV Mainz bereits zwei Langzeitverletzte zu beklagen - durch Bell kommt nun der dritte hinzu.

​​