​Beim ​SV Werder Bremen kann man an diesem Samstagabend rundum zufrieden sein. Neben dem souveränen Sieg in der ersten Pokalrunde gegen Atlas Delmenhorst, hat Sportchef Frank Baumann den nächsten Neuzugang eingetütet. 


​Ömer Topraks Wechsel an die Weser ist so gut wie fix, dies berichtet die Bild. Die Ablösesumme beträgt demnach 6,4 Millionen Euro, der türkische Nationalspieler soll einen Zweijahresvertrag mit der Option auf eine weitere Spielzeit unterschreiben.


US Sassuolo war der größte Konkurrent der Bremer im Werben um Toprak, die Italiener haben aber laut der Deichstube das Rennen verloren. Auch Galatasaray Istanbul war interessiert. Der 30-jährige Innenverteidiger wurde heute offiziell von Borussia Dortmund freigestellt und fehlte dementsprechend beim Testspiel gegen Preußen Münster. Das heutige Pokalspiel von Werder schaute er sich im Stadion an

Claudio Pizarro

Mit 40 Jahren immer noch brandgefährlich: Claudio Pizarro


Im Supercup-Duell gegen den FC Bayern konnte der ehemalige Leverkusener noch mal einen richtig guten Eindruck hinterlassen, wodurch das Interesse an ihm in den letzten Tagen noch einmal Fahrt aufgenommen hat. Dadurch haben sich die Schwarz-Gelben zumindest in die Position gebracht, die Hälfte der vor zwei Jahren bezahlten 12 Millionen Euro wieder einzunehmen.


Werder sorgt für Pokalspektakel im eigenen Stadion


Doch an diesem Abend darf man natürlich auch nicht das Pokalspiel im ausverkauften Weserstadion vergessen. Die Truppe von Florian Kohfeldt deklassierte den Nachbarklub mit 6:1, die Tore erzielten Yuya Osako, Niklas Moisander, Milot Rashica, Davy Klaassen und zweimal Claudio Pizarro.