​Raphael Guerreiro konnte in der Vorbereitung und beim Pflichtspiel-Auftakt gegen den FC Bayern im Supercup einen tollen Eindruck hinterlassen. Wie so oft wird er nun jedoch wegen einer Verletzung ausgebremst.


Nach Angaben des Vereins hat sich der portugiesische Nationalspieler im Training eine Muskelverletzung zugezogen, die ihn für zwei Wochen außer Gefecht setzen wird. Guerreiro verpasst somit auch mindestens die beiden ersten Bundesliga-Spieltage.

Verbleib oder Abgang?


Der 25-jährige variable Techniker war im Sommer lange ein heißer Transferkandidat bei Paris Saint-Germain, nun wird aber auch eine Verlängerung seines bis 2020 laufenden Vertrags thematisiert. ​BVB-Cheftrainer Lucien Favre will ihn jedenfalls ​unbedingt halten. ​​