Foto: © VfB-Website


Mit Nathaniel Phillips hat sich der ​VfB Stuttgart ein "ewiges Talent" vom FC Liverpool ausgeliehen. Der mittlerweile 22-jährige Innenverteidiger hat bei den Reds lange auf seine Profi-Einsätze gewartet, doch nun erhält er beim VfB die Chance, endlich zu zeigen, was in ihm steckt.


im Sommer 2016 wechselte Nathaniel Phillips aus der Jugend der Bolton Wanderers zum ganz großen englischen Club, dem FC Liverpool. Früh eilte ihm dort ein guter Ruf hinaus, man hätte ein großes Talent verpflichtet, das sehr bald für die Profis auflaufen würde, hieß es. Doch daraus wurde bislang nichts.


Gebrandmarkt und seit Jahren gefühlt kurz vor dem Debüt


Als "ewiges Talent" gebrandmarkt, hat sich Phillips durch mehrere Saisonvorbereitungen mit den Profis geschleppt und immer wieder wurde ihm vorhergesagt, bald würde seine Zeit kommen. Die Chance, sich zu zeigen, hat er jedoch bis heute nicht gekommen. Lediglich bei der U23 Liverpools kam er zu Einsätzen - doch durch die Leihe nach Stuttgart hat er nun die Möglichkeit, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren und sich weiter entwicklen zu können.


Der britische Innenverteidiger galt bereits im letzten Sommer als ​der "geheime Star" der Saisonvorbereitung. Durch den ​Kreuzbandriss von VfB-Verteidiger Marcin Kaminski könnte sich die Lücke bieten, die Phillips nutzen könnte. Auch Sportdirektor Sven Mislintat sieht in ihm den passenden Ersatz. "Wir sind davon überzeugt, dass er alle Voraussetzungen mitbringt, um nach der Verletzung von Marcin Kaminski schnell ein wichtiger Faktor auf der Innenverteidiger-Position zu werden", kommentiert er auf der Website der Stuttgarter.

Phillips selbst äußerte sich dort ebenfalls zu seinem Wechsel. Er erhofft sich, durch seine Unterstützung, dass der Verein schnell wieder aufsteigen kann: "Ich freue mich sehr, hier zu sein. Der VfB ist ein Verein mit einer großen Tradition und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die Rückkehr in die Bundesliga gelingt.“


Eine Chance, auf die er lange warten musste


Durch die Leihe hat er nun seine womöglich bisher größte Chance vor Augen. Liverpool wird seine Zeit in Deutschland beobachten, und der VfB eventuell nach Ende der bis zum Sommer 2020 auslaufenden Leihe schauen, ob ein langfristiges Engagement Sinn ergeben könnte. Durch regelmäßige Einsatzzeiten werden natürlich auch die anderen Klubs die Spiele beobachten - wer weiß, vielleicht könnte das endlich das Sprungbrett für das "ewige Talent" sein, auf das er schon Jahre wartet...