​Der Transfer von Eden Hazard zu Real Madrid war vermutlich der bislang prominenteste in diesem Sommer. Nun steht auch die neue Rückennummer des Belgiers fest - auch die anderen Neuzugänge haben ihre neue Nummer zugeteilt bekommen.


In den Testspielen der Vorbereitung war Hazard bislang mit der Trikotnummer 50 aufgelaufen - dass diese Nummer aber nicht seine angestammte sein wird, war klar. Zuletzt gab es Gerüchte, dass der Superstar die Nummer 23 tragen könnte, so wie einst David Beckham. Auch die Nummer 10 (Hazards Wunschnummer) war in der Verlosung, doch Luka Modric wollte diese nicht an den Neuzugang abtreten.


Hazard mit der Nummer 7


Nun wurde bekannt, dass Hazard in der kommenden Saison mit der ruhmreichen Nummer 7 auflaufen wird, die bei ​Real bereits von Größen wie Raul und Cristiano Ronaldo getragen wurde. 


Zuletzt hatte Mariano Diaz die Nummer inne, doch der Angreifer besitzt im Verein nicht das größte Standing und könnte die Madrilenen sogar noch verlassen. Zunächst wurde Diaz als neue Nummer die 24 zugeteilt.

​​Neben Hazard gab es natürlich noch weitere Neuzugänge, die eine Trikotnummer benötigten: Ex-Frankfurter Luka Jovic erhält die 18, Linksverteidiger Ferland Mendy übernimmt die angesprochene 23. Eder Militao erhält die 3 und Rückkehrer James Rodriguez die 16.