​​Hannover 96 hat (endlich!) einen Abnehmer für Walace gefunden. Der teure Brasilianer, bei den Niedersachsen außen vor, wurde zum Medizincheck bei Serie-A-Club Udinese Calcio freigestellt. Das teilte der Club am Mittwochnachmittag mit.

Mit Walace gibt Hannover einen teuren Ladenhüter ab und könnte mit den Einnahmen sogar noch einmal auf dem Transfermarkt nachjustieren. Über die Höhe der Ablösesumme ist bisher noch nichts bekannt; vorerst muss Walace den obligatorischen Medizincheck bei Udinese absolvieren. 


Hannover teilte mit, dass der Vertrag noch nicht unterschrieben sei. Mit Udinese müssten die Details des Transfers noch schriftlich festgehalten und unterzeichnet werden.