Der ​1. FC Köln begrüßt das letzte Puzzleteil für die Kaderplanung in der Domstadt. Die Bild lichtete den belgischen U21-Nationalspieler Sebastiaan Bornauw bei seiner Ankunft in Köln ab. Das Tagesprogramm: Medizincheck und dann erstes Training mit der Mannschaft.


Fünf Neuzugänge begrüßte der Bundesliga-Aufsteiger bereits, mit ​Sebastiaan Bornauw ist der sechste und vermutlich letzte in der Domstadt eingetroffen. Der Innenverteidiger vom RSC Anderlecht, der von Ex-Bundesliga-Profi Daniel Van Buyten beraten wird, trat am Dienstagmorgen zum obligatorischen Medizincheck in Köln an und soll schon am Nachmittagstraining der Geißböcke teilnehmen.


Bornauw soll Konkurrenzkampf beleben


Der kopfballstarke Abwehrhüne soll den Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung beleben. Gesetzt ist unter Trainer Achim Beierlorzer Jorge Mere, um den Platz an seiner Seite wird sich Bornauw mit Rafael Czichos, Lasse Sobiech und Frederik Sörensen streiten. Der 20-jährige Bornauw absolvierte bislang vier Spiele für die belgische U21-Nationalmannschaft.