​Gary Cahill hat nach seinem Aus beim FC Chelsea einen neuen Verein gefunden. Der Innenverteidiger wechselt zum Ligarivalen Crystal Palace.


Seit 2012 war Cahill für die ​Blues aktiv gewesen - der Engländer war nicht nur über viele Jahre Stammspieler, sondern auch Kapitän der Londoner. Doch zuletzt spielte er unter Ex-Trainer Maurizio Sarri keine Rolle mehr, weshalb der auslaufende Vertrag des 33-Jährigen nicht verlängert wurde.


Zweijahresvertrag für Cahill


Crystal Palace ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und schnappte sich den ablösefreien Verteidiger. Beim Team von Roy Hodgson unterschrieb Cahill einen Vertrag bis 2021 - laut des Telegraph hatten sich auch Burnley, West Ham und Aston Villa für den Spieler interessiert.

​​