​Max Eberl bekräftigte gegenüber Medien, dass der Transfer von Malang Sarr aktuell nicht zu finanzieren sei. Im Express erklärte der Manager von ​Borussia Mönchengladbach: "Wir wissen genau, was wir noch vorhaben. Dafür brauche ich aber Geld. Nur ist der Geldbeutel momentan zu leer, um das umzusetzen. Aber wir haben ab Montag noch vier Wochen. Und wenn es nicht klappt, haben wir trotzdem einen Kader, der sehr gut aufgestellt ist." Geld aber könnt reinkommen, wenn Akteure noch verkauft werden. Es gibt einige Kandidaten, die in Frage kämen.


Michael Lang

Der Schweizer Rechtsverteidiger steht ganz oben auf der Liste möglicher Abgänge, laut torfabrik.de soll es auch Interessenten geben. Allerdings, so heißt es auch, ist der Vertrag von Lang in Mönchengladbach so schlecht nicht, weshalb es natürlich auch für ihn passen muss. Daher ist Geduld gefragt beim 28-Jährigen. Doch aufgrund der schlechten Aussicht, was Einsatzzeiten bei den Fohlen angeht, ist man zuversichtlich, hier in den kommenden Wochen eine Lösung zu finden, die alle Seiten zufriedenstellt.

Michael Lang



Fabian Johnson

Der US-Amerikaner ist ebenso ein Kandidat für einen Vereinswechsel, zudem läuft sein Kontrakt nur noch ein Jahr. Mit einem Marktwert von drei Millionen Euro ist der 57-fache Nationalspieler der Vereinigten Staaten eigentlich ein Schnäppchen und durch seine Vielseitigkeit für jeden Verein ein Gewinn. Wahrscheinlich ist man daher auch in Gladbach selbst zögerlich mit einer möglichen Abgabe des 31-Jährigen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch keine erkennbaren Interessenten für Johnson.

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH



Tobias Strobl

Durch den Ausfall von Christoph Kramer kam Tobias Strobl am Wochenende gegen den ​FC Chelsea im defensiven Mittelfeld zum Zug, zeigte aber gegen den amtierenden Europa-League-Sieger seine Schwächen, als er seine liebe Müh' und Not hatte, den Defensivverbund zusammenzuhalten. Letztlich dürften die Alternativen fehlen, um Strobl so einfach ziehen zu lassen, weshalb es schon ein entsprechendes Angebot geben müsste. Auch er hat nur noch ein Jahr Vertrag, mit einem Marktwert von sieben Millionen Euro aber ließe sich hier richtig Kasse machen. Die Frage ist nur, ob die Borussia den Spieler wirklich abgeben möchte.

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH



Ibrahima Traore

Der Flügelspieler kam gegen Chelsea gar nicht erst zum Einsatz. Bei ihm wird vor allem darauf geachtet, dass er sich nicht erneut verletzt. Doch auch sonst scheint im System von Marco Rose nicht mehr wirklich ein Platz für ihn zu sein. Denn im 4-4-2 des neuen Trainers taucht die Position von Ibo de facto nicht auf. Daher ist die Zukunft des Guineers eher ungewiss. Er besitzt hingegen noch einen Kontrakt bis 2021 und auch sein Marktwert hat aufgrund der vielen Verletzungen arg gelitten. Mit zwei Millionen Euro sind keine großen Sprünge zu machen.

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH



Michael Cuisance

Der junge Franzose hat seinen Wechselwunsch kürzlich bekräftigt, im Testspiel am vergangenen Wochenende wurde er für die letzte Viertelstunde eingewechselt. Gut möglich, dass in dieser Personalie noch etwas passiert, sollte von Cuisance selbst nicht die Einsicht kommen, sich in Gladbach weiter durchsetzen und entwickeln zu wollen. Allerdings hat er noch einen Vertrag bis 2023, hingegen ist sein Marktwert mit fünf Millionen durchaus erschwinglich. Angeblich sollen mit Rennes und Nizza zwei Klubs aus Frankreich an einer Verpflichtung interessiert sein.

Michael Cuisance