​Der FC Bayern war offenbar stark an einem Transfer von Marco Asensio interessiert. Es soll bereits ein Angebot abgegeben worden sein - der Kreuzbandriss des Real-Stars machte die Transferpläne aber zunichte.


Der spanische Journalist Diego Torres Romano (schreibt für die AS und BT Sport) will erfahren haben, dass der ​FC Bayern ein Angebot in Höhe von 80 Millionen Euro für Marco Asensio abgegeben habe. Ein Transfer des 23 Jahre alten spanischen Nationalspielers ist aber mittlerweile vom Tisch. ​Asensio verletzte sich in der Saisonvorbereitung bei einem Testspiel gegen Arsenal am Kreuzband und wird mindestens ein halbes Jahr ausfallen.

​​Der 24-fache Nationalspieler wäre ein Lösung für die dünn besetzte FCB-Offensive gewesen. Der Linksfuß kann sowohl über den Flügel als auch im offensiven Mittelfeld spielen. Nach einer starken Saison 2017/18, in der sein Stern bei ​Real Madrid aufging, folgte eine enttäuschende letzte Spielzeit. Die Chancen auf eine Verpflichtung wären auch angesichts der großen Transferausgaben bei den Königlichen möglicherweise gar nicht so schlecht gewesen.


Asensio, der 2015 von RCD Mallorca nach Madrid wechselte, steht bei Real noch bis 2023 unter Vertrag. Sein aktueller Marktwert beläuft sich auf 60 Millionen Euro, stand Ende 2018 aber auch schon bei 90 Millionen Euro.


Asensios Leistungsdaten 2018/19:


Wettbewerb/Spiele​ToreVorlagen​
​La Liga - 30 Einsätze1​8​
​Champions League - 72​-​
​Copa del Rey - 53​1​

Nachdem auch dieser Transfer vom Tisch ist, dürfte sich an der Säbener Straße weiter alles auf Wunschspieler Leroy Sané konzentrieren. Man darf gespannt sein, wann diese Saga endlich endet...