​Der Transferpoker um Martin Hinteregger neigt sich dem Ende entgegen. Wie die SGE bestätigte, ist man sich mit dem FC Augsburg "weitgehend" über einen Wechsel des Innenverteidigers einig.


In der Personalie Martin Hinteregger hat ​Eintracht Frankfurt einen Durchbruch verzeichnen können. Auf der vereinseigenen Webseite der SGE wurde bestätigt, dass der 26-jährige Österreicher von den Fuggerstädtern zum Medizincheck in Frankfurt freigestellt wurde. 


Hinteregger wurde vor fünf Monaten nach Kritik an Trainer Manuel Baum vom ​FCA suspendiert und wechselte kurz darauf per Leihe nach Frankfurt, wo er unter Trainer Adi Hütter überzeugen konnte. 


Laut Bild wird die Eintracht eine Ablöse von zwölf Millionen Euro an die Fuggerstädter überweisen.

​​Über die Modalitäten des Transfers seien sich beide Parteien bereits grundsätzlich einig. Es seien nur noch einige Details zu klären, bis der Transfer als perfekt vermeldet werden kann. Die Ablösesumme des Innenverteidigers soll sich in der Höhe von zwölf Millionen Euro bewegen.