Auch wenn es nur ein Testspiel in der Vorbereitung war, dürfte die 3:7 Niederlage gegen den Stadtrivalen Atletico Madrid für die Königlichen sehr geschmerzt haben. Trotz der zahlreichen Erfolge, hat ​Real Madrid schon häufiger heftige Niederlagen einstecken müssen, die in den regulären Spielzeiten nochmal besonders weh taten...


10: 7. Februar 2015 - Atletico Madrid 4:0 Real Madrid

Cristiano Ronaldo

Diese Derby-Niederlage im Februar 2015 tat Real besonders weh. Am Ende der Saison 14/15 stand nämlich der ewige Rivale, der ​FC Barcelona, als Meister fest - mit nur zwei Punkten Vorsprung. Man verlor neben dem Spiel in Barcelona auch in einem grausigen Spiel gegen Atletico, was dem Team um Christiano Ronaldo damals die spanische Meisterschaft kostete. Die vier Tore erzielten Tiago Mendes, Saul Niguez, Antoine Griezmann und Mario Mandzukic.


9: 10. März 2009 - FC Liverpool 4:0 Real Madrid

Liverpool's English midfielder Steven Ge

​In der Saison 08/09 war Madrid der große Favorit auf den Gewinn der Champions League. Auch wenn es in der Liga nicht wirklich rund lief, galt man doch als der wahrscheinlichste Kandidat. Im Achtelfinale bekam man es dann mit dem ​FC Liverpool zu tun, die in der Saison Vizemeister in England wurden (und ​Man United tatsächlich noch als Meister - es ist lange her...). Nach einer knappen 0:1-Niederlage im Hinspiel aus Sicht Madrids, wollte man im Rückspiel das Weiterkommen sichern. Allerdings verlor man an der Anfield Road mit 4:0, davon ein Doppelpack von Steven Gerrard, dem Kapitän der Reds. 


8: 21. November 2015 - Madrid 0:4 Barcelona

Luis Suarez

Keine Frage, Niederlagen im Clasico fühlen sich nochmal deutlich schlechter an, als normale Niederlagen. ​Barcelona reißte mit einem angeschlagenen Lionel Messi an, der nur auf der Bank saß, während CR7 in der Startelf stand. Dazu ein Heimspiel mit den eigenen Fans im Rücken, und dann die Blamage: Durch zwei Tore von Luis Suarez und jeweils einem von Neymar und Andres Iniesta, sicherten sich die Katalanen drei enorm wichtige Punkte im Rennen um den Titel - am Ende der Saison hatte man einen Punkt mehr als Madrid. 


7: 28. Oktober 2018 - Barcelona 5:1 Madrid

FC Barcelona v Real Madrid CF - La Liga
Vor atemberaubender Kulisse konnte vor allem der starke Auftritt von Suarez dafür sorgen, dass man im heimischen Camp Nuo eine der höchsten Siege im Duell gegen Real Madrid einfahren konnte - und das ganz ohne Messi. Nachdem Philippe Coutinho zur frühen Führung traf, holte Suarez zum Hattrick aus. Den Schlusspunkt setzte Arturo Vidal. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte Madrid noch ausgleichen können, doch die vergebene Chance von Luca Modric rächte sich deutlich.

6: 3. Mai 2003 - Madrid 1:5 Mallorca

David Beckham, Luis Figo, Ronaldo and Zinedine Zidane of Real Madrid in the wall
Auf dem Weg zur Meisterschaft in der Saison 02/03 empfing man die Gegner von Mallorca. Bis zur Halbzeit sah alles nach einem weiteren Sieg für Zidane, Beckham, Figo und Co. aus, man führte dank Ronaldo mit 1:0. In der zweiten Hälfte jedoch drehte Mallorca das Spiel komplett, und am Ende verlor Madrid mit 1:5 durch eine spektakuläre Leistung Mallorcas. Am Ende konnte man sich dennoch die Meisterschaft sichern, während RCD auf dem neunten Platz landete.

5: 2. Mai 2009 - Madrid 2:6 Barcelona

Thierry Henry,Dani Alves

​Zunächst mäßig gestartet konnte Madrid in der Saison 08/09 nach der Hinspiel-Niederlage gegen Barcelona (0:2) ganze 17 von 18 weiteren Spielen gewinnen, ehe man sich erneut in Madrid traf. Nachdem Madrid durch Gonzalo Higuain in Führung ging, kippte die Gunst schnell in Richtung Barca. Schon zur Halbzeit führte man 1:3, am Schluss stand es 2:6. Am Ende der Saison hieß der spanische Meister dann FC Barcelona. 


4: 27. Juli 2019 - Real 3:7 Atletico

FBL-USA-ICC-REAL-MADRID-ATLETICO

​Als Teil der diesjährigen Vorbereitungstour durch die USA trafen Real und Atletico aufeinander. Die Partie entwickelte sich schnell sehr einseitig. Diego Costa erzielte einen Hattrick schon während den ersten 45 Minuten, und zu allem Überfluss verletzte sich noch Neuzugang Luka Jovic. Das Resultat von 3:7 wird Coach Zidane möglichst schnell vergessen wollen und in der Liga ein anderes Ergebnis einfordern.


3: 27. Oktober 2009 - Alcorcon 4:0 Madrid

Real Madrid's Brazilian midfielder Kaka

​Geschlagen am Boden lag Madrids Kaka nach der Niederlage. Eine der überraschendsten Spiele in der Geschichte des Fußballsports war der Sieg von Alcorcon, einer Mannschaft aus der dritten Liga, gegen Real Madrid in der dritten Pokalrunde im Jahr 2009. Trotz äußerst prominenter Namen auf dem Feld - also keine leichtsinnige B-/C-Elf der Königlichen auf dem Feld - unterlag man dem Klub nicht nur knapp, sondern deutlich mit 4:0. An das Spiel wird sich jeder Fan von Alcorcon auf ewig erinnern.


2: 29. November 2010 - Barcelona 5:0 Madrid

The referee shows a red card to Real Mad

​Der Clasico im November 2010 war auch das Duell zweier Trainer-Giganten. Pep Guardiola gegen Jose Mourinho. Die damalige Fußballmacht Barcelona, die mit dem Tiki-Taka-Fußball unschlagbar schien, machte auch gegen Madrid keinen Halt. Mit 5:0 fertigte man die Mannen von Mourinho ab, eine der bittersten Niederlagen gegen die Katalanen.


1: 8. Februar 2006 - Zaragoza 6:1 Madrid

Zaragoza's players celebrate at the end

​Im Halbfinale des spanischen Pokals im Jahr 2006 traf Madrid auf das Team aus Saragossa. Im Hinspiel hatte Madrid keine Chance, eine sehr überraschende und deutliche 6:1 Pleite war die Folge. Zwar konnte man das Rückspiel gewinnen, doch das 4:0 reichte nicht - Madrid schied im Halbfinale aus. Real Saragossa unterlag später im Finale gegen Espanyol Barcelona.