Es war ​eine der Geschichten des Abends: Marcin Kaminski musste nach einem Zusammenprall mit Gregor Kobel früh ausgewechselt werden und wurde vom späteren Pechvogel Maxime Awoudja ersetzt. Bitter für den ​VfB Stuttgart: Kaminski riss sich bei der Aktion das Kreuzband!

Es sah eigentlich recht harmlos aus, als Marcin Kaminski ausgewechselt wurde. Der Pole konnte zwar nicht weiterspielen, sah allerdings nicht bemerkenswert lädiert aus. Am Samstagmorgen teilte der Bundesliga-Absteiger dann aber die Horror-Diagnose mit: Kreuzbandriss, sechs Monate Pause!


Der VfB unterstrich beim Zweitligaauftakt gegen ​Hannover 96 seine Aufstiegsambitionen. Im System von Tim Walter sollte Marcin Kaminski eigentlich eine wichtige Stütze werden, wird dem neuen VfB-Trainer nun aber mindestens sechs Monate lang fehlen.