Die Tottenham Hotspur arbeiten derzeit offenbar am nächsten großen Transfer des Sommers: Giovani Lo Celso soll ganz oben auf der Wunschliste der Spurs stehen. Der Argentinier wurde zuletzt auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.


Giovani Lo Celso ist derzeit ein viel-diskutierter Name auf dem ​Transfermarkt. Der 23-jährige Mittelfeldspieler überzeugte in der abgelaufenen Saison mit starken Leistungen bei Betis Sevilla in ​La Liga. Der 18-fache argentinische Nationalspieler war von PSG an die Spanier verliehen worden, die ihn diesen Sommer für 22 Millionen Euro fest verpflichteten.


Doch die Zukunft von Lo Celso könnte dennoch nicht bei Betis liegen. Nachdem auch der ​FC Bayern mit dem Mittelfeldmann in Verbindung gebracht worden war, bahnt sich nach übereinstimmenden Medienberichten ein Transfer zu den Tottenham Hotspur an.


Die Spurs wollen wohl in etwa Lo Celsos aktuellen Marktwert von 50 Millionen Euro auf den Tisch legen, um ihn aus seinem bis 2023 laufenden Vertrag bei Betis herauszukaufen. Allerdings soll Betis im Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro verankert haben. Es bleibt abzuwarten, ob sie Lo Celso auch für deutlich weniger verkaufen würden - zumal auch PSG dem Vernehmen nach mit 20 Prozent an der Ablöse beteiligt werden müsste.


Für das Team von Trainer Mauricio Pochettino wäre der Gaucho der zweite große Transfer für die Zentrale. Zuvor lockten die Spurs bereits Tanguy Ndombele für 60 Millionen Euro nach London. Lo Celso soll sich zwar wohl fühlen in Sevilla, für den berühmten nächsten Schritt in seiner Karriere habe er Betis aber bereits um die Freigabe gebeten.


Die Zurückhaltung auf dem Transfermarkt scheinen die Spurs diesen Sommer jedenfalls aufgegeben zu haben...