Philipp Lienhart hat seinen bis 2021 laufenden Vertrag beim ​SC Freiburg vorzeitig verlängert. Dies gab der Verein am Montagabend offiziell bekannt. Zur neuen Laufzeit wurden keine Angaben gemacht.

 

Dem 23-jährigen Nationalspieler Österreichs lagen nach eigenen Angaben Angebote anderer Klubs vor, am Ende hat er sich jedoch für einen Verbleib entschieden. "Ich fühle mich einfach wohl - innerhalb der Mannschaft und mit dem Trainer, der viel Erfahrung im Umgang mit jüngeren Spielern hat", so Lienharts Begründung im vereinsinternen Interview. "Es macht großen Spaß, in Freiburg im Stadion zu spielen. Ich hoffe, ich komme auf meine Spielminuten. Dann ist es der optimale Platz."

​​"Freiburg ist der perfekte Ort, um mich weiterzuentwickeln"


Lienhart wurde vor zwei Jahren von Real Madrid verliehen und anschließend fest verpflichtet. Bisweilen konnte sich der Innenverteidiger als Stammkraft etablieren, doch einige Verletzungen wie seine Gehirnerschütterung in der letzten Saison sorgten dafür, dass seine Einsatzzahl in Freiburg ​derzeit nur bei 30 Partien liegt.