​Juventus Turin konnte unlängst mit der Verpflichtung von Matthijs de Ligt bereits einen dicken Fisch an Land ziehen. Der neue ​Cheftrainer Maurizio Sarri will die Defensive des Rekordmeisters aber weiter stärken und hat es daher auf Danny Rose von den Tottenham Hotspur abgesehen. Der Außenverteidiger der Spurs steht aber auch bei anderen internationalen Klubs auf dem Wunschzettel.


Vor 16 Jahren war der heute 29-Jährige von seinem Ausblidungsverein Leeds United zum englischen Hauptstadtklub gewechselt und konnte sich nach zahlreichen Leihen ab 2013 sukzessive als einer der Leistungsträger im Team von Trainer Maurizio Pochettino etablieren. Nach insgesamt 198 Pflichtspielen für die Spurs deutet aktuell aber vieles auf eine baldige Trennung hin. So reiste der 27-fache englische Nationalspieler nicht gemeinsam mit seinen Teamkollegen in die Saisonvorbereitung nach Singapur, sondern darf Zuhause weiter nach einem potenziellen Abnehmer Ausschau halten.

FBL-EUR-C1-TOTTENHAM-LIVERPOOL

In der vergangenen Saison kam Danny Rose für die Spurs auf 26 Ligaeinsätze


Zwischenzeitlich ​galt dabei auch der FC Schalke 04 als interessiert, angesichts der namhaften Konkurrenz wurde den Königsblauen aber nie eine echte Chance eingeräumt. Aussichtsreicher klang da schon ein Engagement bei Paris Saint-Germain. Wie der Mirror berichtet, soll aber Juventus Turin mittlerweile die Favoritenrolle inne haben. Deren neuer Übungsleiter Maurizio Sarri kennt sich aufgrund seines einjährigen Gastspiels beim FC Chelsea schließlich in der Premier League gut aus und hat sich längst als Fan des Linksverteidigers geäußert.


Trotz der ​miilonenschweren Verpflichtung von de Ligt, könnte wohl kaum ein Mitinteressent in ein offenes Wettbieten mit der Alten Dame treten. Dies gilt vor allem auch für Newcastle United. Einziger Pluspunkt der Magpies wäre für Rose, dass er wieder näher bei seiner Heimat leben könnte. Ob diese Aussicht gegen eine Chance gemeinsam mit Stars wie Cristiano Ronaldo aufzulaufen zu können bestehen kann, darf zumindest angezweifelt werden. Die Ablösesumme für den Tottenham-Profi wird derzeit auf umgerechnet rund 22 Millionen Euro taxiert.