​In der Sommervorbereitung könnte Renato Sanches zu einem großen Gewinner werden. ​Es steht fest, dass der Portugiese beim ​deutschen Rekordmeister bleiben wird. Nun hat er wieder Mut geschöpft und sich erneut empfohlen, vielleicht ist die benötigte Zuversicht der Schlüssel zum Durchbruch in dieser Saison.


Lange sah es nach einem Abschied aus, doch erst kürzlich bestätigte sich das Unerwartete. Renato Sanches wird bei den Bayern bleiben, seinen Vertrag bis 2021 also möglicherweise erfüllen. Obwohl ihm keine Perspektive mehr blühte und sein Wert rapide sank, hat er eine Zukunft in München. Ob der 21-Jährige allerdings nur bleibt, um eine Personalnot zu verhindern oder sich wirklich durchzusetzen, liegt an ihm. Noch vor wenigen Tagen sprach er unmissverständlich von einem ​Abgang


An sich soll allerdings vor allem ein Gespräch zwischen Sanches und den Verantwortlichen den Ausschlag gegeben haben. Dort gab sich der Portugiese kämpferisch und forderte regelmäßige Einsatzzeiten. Das dürfte der Mindestanspruch sein, den der Mittelfeldspieler an sich selbst haben dürfte. Trotzdem ist ein klarer Unterschied zur letzten Spielzeit erkennbar, denn da gab er sich eher mit seiner Rolle zufrieden.

​​Im ​Test gegen Real Madrid sammelte er gute Argumente für eine verbesserte Rolle im Kader. In der Startelf konnte er mit Corentin Tolisso und Thiago überzeugen und mit seinen Stärken trumpfen. Diese konnte er in den letzten Jahren in München überhaupt nicht einbringen, obwohl seine Qualitäten von Beginn an so wertvoll erschienen. Robustheit und enorme Physis machen den Portugiesen zu einem besonderen Allrounder.


Doch vor allem die körperlichen Stärke kommt bei mangelndem Selbstvertrauen nicht zur Geltung. Und eben dieses Selbstvertrauen litt in den letzten Monaten immer mehr, für Sanches gab es kaum einen Ausweg. Doch in diesem Sommer könnte sich das ändern, denn der Youngster schafft sich selbst neue Chancen und Möglichkeiten. 

Niko Kovac

Von Trainer Niko Kovac erhält Sanches neues Vertrauen


„Ich bin bereit zu bleiben. Ich hatte gute Gespräche mit dem Coach und Rummenigge. Ich denke, dass ich bleiben werde. Kovac ist der Boss, er trifft die Entscheidungen. So lange ich spiele, bin ich glücklich", so der Profi in der Sportbild. Er weiß, dass er seinen Trainer überzeugen muss und nicht auf Gelegenheiten hoffen darf. Sollte er diese Nachricht verstanden haben, kann man durchaus gespannt sein, was Sanches in diesem Jahr liefern wird.