Der ​FC Barcelona bastelt weiter an der wohl besten Offensive aller Zeiten - und damit natürlich an der Rückholaktion von Neymar. Wie Sky erfahren haben will, haben die Katalanen ihr Angebot an Paris Saint-Germain deutlich nachgebessert.


40 Millionen Euro plus im Deal involvierte Spieler soll Barca dem französischen Serienmeister angeboten haben. In den Augen von PSG deutlich zu wenig. Dem Bericht von Sky zufolge haben die Katalanen ihr Angebot nun auf 100 Millionen Euro nachgebessert; zudem würden zwei Barca-Spieler den Weg in die Stadt der Liebe finden.


Welche Spieler das sind, ist nicht ganz klar. Philippe Coutinho ist einer der ersten Namen auf der Liste, auch Ousmane Dembele, Samuel Umtiti oder Ivan Rakitic könnten in den Transfer involviert werden. Dass Neymar Paris Saint-Germain verlassen will, ​bestätigte Cheftrainer Thomas Tuchel bereits.