​Kehrt Nationalspieler ​Leroy Sané in die ​Bundesliga zurück? Diese Frage ist seit Wochen ein großes Dauerthema. Der ​FC Bayern München bemüht sich seit geraumer Zeit intensiv um den 23-jährigen Angreifer, der bislang noch keine finale Entscheidung über seine Zukunft getroffen hat. City-Coach Pep Guardiola geht davon aus, dass der Linksfuß dem englischen Meister erhalten bleibt.


Für ​Manchester City steht in diesem Sommer wieder eine Asien-Tour auf dem Programm. Seit letztem Sonntag weilen die Engländer in Fernost, wo sie im Rahmen der Asia Trophy zwei Partien gegen nationale Konkurrenten bestreiten. Am Mittwoch zwang die Guardiola-Elf im Halbfinale West Ham United mit 4:1 in die Knie. 


Sané wurde in der Halbzeitpause eingewechselt und zeigte eine starke Vorstellung. An den Treffern drei und vier war der Ex-Schalker direkt beteiligt. Nach der Partie äußerte sich Guardiola unter anderem auch zu Sané.

Leroy Sane

Nur schwer zu stoppen: Leroy Sané (m.)



"Der Wunsch, ihn bei uns zu haben, ist immer da", sagte der 48-Jährige. "Wir kennen sein Potenzial und sein Niveau. Er besitzt eine besondere Qualität, die nur schwer zu finden ist." Sollte sich der Angreifer jedoch für einen Wechsel entscheiden, würde der City-Coach seinem Schützling keine Steine in den Weg legen. "Ich möchte, dass die Leute hier glücklich sind. Wenn sie nicht hier sein wollen, gehen sie", so Guardiola. 

FC Bayern in der Warteschleife


Dem Vernehmen nach will sich Sané erst mit dem spanischen Übungsleiter zusammensetzen und in Erfahrung bringen, wie seine Pläne mit ihm in der nächsten Saison aussehen. Anschließend wird der Youngster entscheiden, ob er weiterhin für den englischen Meister auflaufen will. Der FC Bayern muss sich bis dahin weiter in Geduld üben.