​Am Mittwochabend haben zahlreiche deutsche Klubs ein Testspiel abgehalten. Unter anderem die TSG Hoffenheim, Gladbach, der HSV, Wolfsburg und Mainz 05 gewannen ihre Partien - Hertha BSC kam dagegen böse unter die Räder.


Jahn Regensburg - TSG Hoffenheim 2:3

Der Zweitligist lag nach einer halben Stunde durch zwei Tore von Grüttner mit 2:0 in Führung, doch die ​TSG drehte die Partie noch. Hübner, Akpoguma und Stafylidis waren die Torschützen für die Kraichgauer.


Mainz 05 - Rayo Vallecano 2:0

Die ​Mainzer gewannen ihr Spiel souverän mit 2:0 gegen Rayo Vallecano. Die Offensiv-Stars Quaison und Mateta waren für die 05er erfolgreich.


HSV - SV Rugenbergen 4:1

Gegen den Oberligisten gewann der ​HSV zwar mit 4:1, richtig zufrieden war Chefcoach Hecking aber nicht: "Wir haben uns heute, wie auch schon in den vorherigen Testspielen, viele Chancen erarbeitet. Unterm Strich müssen wir daraus aber mehr Tore erzielen. Daran werden wir weiter arbeiten." Wood und Samperio schnürten jeweils einen Doppelpack.


Erzgebirge Aue - Hertha BSC 4:1

Gegen den Zweitligisten musste die ​Berliner Hertha eine böse Packung einstecken. Bereits zur Halbzeit führte Aue durch Tore von Testroet, Nazarov und Ciftci mit 3:0. Selke gelang nach dem Pausentee der Anschlusstreffer, Baumgart erhöhte aber umgehend auf 4:1.


Gladbach - Istanbul Basaksehir 5:1

Die schwarz-weiße ​Borussia zeigte sich am Mittwochabend in Ballerlaune. Der türkische Top-Klub wurde mal eben mit 5:1 abgefertigt. Lainer, Benes, Cuisance, Italiano und Raffael trafen für die Fohlenelf, Erdinc traf zum zwischenzeitlichen 1:1.


HSC Hannover - Hannover 96 0:4

Im Hannover'schen Stadtderby gaben sich die ​96er gegen den Regionalliga-Aufsteiger keine Blöße und gewannen souverän mit 4:0. Weydandt, Bakalorz, Teuchert und Soto waren für den Zweitligisten erfolgreich.


Vienna FC - Union Berlin 1:4

​Union Berlin hatte mit dem österreichischen Viertligisten nur wenig Mühe - musste aber einen Gegentreffer hinnehmen. Bülter mit einem Doppelpack, Polter und Ujah durften über eigene Treffer jubeln.


PSV Eindhoven - VfL Wolfsburg 0:2

Gegen den niederländischen Top-Klub hat sich der ​VfL sehr achtbar geschlagen. Arnold und William waren die Torschützen beim souveränen Sieg der Wölfe.