Am Montag hob der Bayern-Tross zur neuntägigen ​USA-Tour ab. In Übersee stehen für den deutschen Rekordmeister nicht nur zahlreiche PR-Termine auf dem Programm. Im Rahmen des International Champions Cup bestreitet die Mannschaft von ​Cheftrainer Niko Kovac drei interessante Partien gegen namhafte Gegner. Den Anfang macht das Duell gegen den ​FC Arsenal. Alle wichtigen Infos zur Partie gibt es hier zusammengefasst.


Wann und wo wird das Spiel stattfinden?

Spiel​FC Bayern München - FC Arsenal   ​
​Datum              ​Mittwoch, 17.07.2019
​Anpfiff​20 Uhr (Ortszeit), Dignity Health Sports Park in Carson (Los Angeles)

Live-TV, Live-Stream und wo ihr das Spiel schauen könnt

Der Free-TV-Sender Sport1 zeigt die Begegnung live und in voller Länge. Übertragungsstart und Anpfiff ist am Donnerstagmorgen um 5 Uhr. Nutzer von mobilen Endgeräten können auf den kostenlosen Live-Stream zurückgreifen. Neben Sport1 überträgt auch der kostenpflichtige Streamingdienst DAZN die Partie.


Das Münchner Personal

Cheftrainer Kovac stehen am Mittwochabend voraussichtlich alle 27 Spieler, darunter auch zahlreiche Talente aus dem eigenen Nachwuchs, zur Verfügung. Lediglich Rekordneuzugang Lucas Hernandez trat die USA-Tour nicht mit an. Nach seiner Knieverletzung schuftet der Verteidiger in München für sein Comeback.


Auf der obligatorischen Pressekonferenz zur Begegnung erklärte Kovac, welche Spieler wann zum Einsatz kommen werden. "Die 1. Hälfte werden die Spieler absolvieren, die schon länger im Training sind, die 2. Hälfte spielen die Nationalspieler", so der FCB-Coach.​


Was ist zu erwarten?

Für den FC Bayern ist die Partie am Mittwochabend ein erster Gradmesser. Auch wenn es sich nur um ein Testspiel handelt, geht es für die Münchner um mehr als nur Prestige. In Übersee will sich der deutsche Rekordmeister den Fans entsprechend präsentieren. Mit dem FC Arsenal wartet ein attraktiver Gegner, der dem Doublegewinner alles abverlangen dürfte.


Weitere Testspiele

Nach den Gunners warten mit ​Real Madrid (20. Juli, Houston) und dem AC Mailand (23. Juli, Kansas City) zwei weitere internationale Top-Teams. "Es wird eine gute Erfahrung für unsere Profis und natürlich auch für die jungen Spieler werden", erklärte Kovac mit Blick auf die drei ICC-Partien. "Wir wollen diese Spiele nutzen, um gewisse Abläufe in unserem Spiel einzuüben, damit wir das dann auch in der ​Bundesliga sehen."