​In der ​Bundesliga nahm der ​Transfermarkt heute etwas Fahrt auf - allerdings nur auf der Abgabeseite: Mit Sebastien Haller und Abdou Diallo machen zwei Franzosen den Abflug. Die wichtigsten Wechsel des Tages im Überblick.


​Alle Transfers & Gerüchte in unserem Transfermarkt-Liveticker


Sebastien Haller von Frankfurt zu West Ham


50 Millionen Euro kassiert die Eintracht für den Angreifer. Viel Geld, aber auch große Fußstapfen die der "Büffelführer" hinterlässt. Nach Luka Jovic ist von der Dreierherde nur noch Ante Rebic übrig - noch...


In London soll Haller rund sechs Millionen Euro im Jahr kassieren und eine Ausstiegsklausel für einen Champions-League-Klub im Vertrag verankert haben. Ganz offiziell durch ist der Transfer noch nicht. Haller muss noch den Medizincheck absolvieren. Doch die Fronten zwischen den Klubs sind längst geklärt.




Abdou Diallo vom BVB zu PSG


Nach einem Jahr macht Diallo wieder den Abflug aus Dortmund und wechselt an die Seine. 32 Millionen Euro plus zwei Millionen an möglichen Boni bezahlt PSG. Diallo erhält einen Vertrag bis 2024 und trägt künftig die Nummer 22 auf dem Rücken.


Leon Dajaku von Stuttgart zum FC Bayern


Der 18-jährige Nachwuchsstürmer verstärkt die Bayern-Amateure, soll aber zumindest im Training bei den Profis reinschnuppern.


Sam Bryan von West Ham zu Norwich City


Der Rechtsverteidiger wechselt für einen schmalen Taler von umgerechnet 830.000 Euro zum Premier-League-Aufsteiger und Leihklub von Ralf Fährmann. Bis 2023 unterschreib der 25-Jährige bei den Canaries.


Alfonso Pedraza von Villarreal zu Betis Sevilla


Betis sichert sich leihweise die Dineste des 23-jährigen Linksaußen. Der 14-fache U21-Nationalspieler Spaniens kommt für eine Spielzeit. Beim FC Villarreal läuft Pedrazas Vertrag noch bis 2021.


Hamza Rafia von Lyon zu Juventus


Die Alte Dame sichert sich einen interessanten Nachwuchsspieler. Rafia ist zwar schon 20 Jahre alt und noch ohne Profi-Einsatz, die günstige Ablöse und das enorme Potenzial des Offensivmanns, könnten den Deal aber zu einem echten "Steal" werden lassen. Immerhin sicherte sich Lyon ab und verankerte eine Weiterverkaufsbeteiligung von satten 20 Prozent.


​Alle Infos auf einen Klick.


Marc Cucurella von Eibar zu Barça


Die Katalanen habe wie erwartet die Rückkaufoption gezogen und den 20-jährigen Außenspieler für vier Millionen Euro zurückgeholt. Nach einer starken Spielzeit könnte das Eigengewächs mit einem Gewinn weiterverkauft werden. Aus der Bundesliga gelten Gladbach und Schalke als Interessenten.


Ruslan Malinovskyi von Genk nach Bergamo


Der 26 Jahre alte zentrale Mittelfeldspieler ist für 13,7 Millionen Euro von KRC Genk zu Atalanta Bergamo in die Serie A gewechselt. Der Ukrainer wurde auch lose mit dem BVB in Verbindung gebracht, nun schlugen die Italiener zu. 


Philipp Heerwagen von Ingolstadt nach Sandhausen


Der mittlerweile 36-jährige Schlussmann wechselt von Zweitligaabsteiger FC Ingolstadt zurück ins Unterhaus zum SV Sandhausen, wo er für zwei Jahre bis 2021 unterschreibt.