​Juventus Turin schnappt sich Hamza Rafia von Olympique Lyon. Der 20-jährige Franzose mit tunesischen Wurzeln spielt bei OL nur in der zweiten Mannschaft - bei den Profis kam der offensive Mittelfeldspieler bislang noch nicht zum Einsatz.


Die Alte Dame investiert also in die Zukunft. Mit 400.000 Euro könnte Rafia dabei zum Schnäppchen werden. Allerdings kann sich die Ablöse für den ehemaligen französischen U18-Nationalspieler durch Bonuszahlungen noch auf fünf Millionen Euro erhöhen. Zudem sicherte sich Lyon eine Weiterverkaufsbeteiligung in Höhe von 20 Prozent.

​​Mit drei Toren und vier Vorlagen konnte Rafia vor allem in der vergangenen Youth-League-Saison überzeugen. Dabei kann der Youngster sowohl im Sturm auf der Neun, als hängende Spitze oder im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden.