​Der Hamburger SV hat in diesem Sommer bereits kräftig auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Doch die Rothosen haben noch nicht genug: Aus Italien könnte ein neuer Angreifer kommen.


Wie das italienische Portal mediagol.it berichtet, soll George Puscas auf der Einkaufsliste des ​Hamburger SV stehen. Der 23-Jährige konnte in diesem Sommer bei der U21-EM ordentlich Eigenwerbung betreiben, denn mit vier Turniertreffern war er hinter dem Ex-Hamburger Luca Waldschmidt (sieben Treffer) der beste Torschütze des Turniers. Kein Wunder, dass auch die Rothosen auf den Mittelstürmer aufmerksam wurden.


Puscas ohne Zukunft bei Inter


Der HSV verfügt mit Bobby Wood, Manuel Wintzheimer und Lukas Hinterseer zwar über drei nominelle Angreifer, dennoch bemängelte HSV-Coach Dieter Hecking zuletzt die offensive Durchschlagskraft seines Teams. Daher, so heißt es, soll noch ein weiterer Angreifer mit Knipserqualitäten kommen - Puscas würde (auch finanziell) ins Profil passen.


Der Rumäne steht noch bis 2020 bei Inter Mailand unter Vertrag, sein Marktwert wird laut transfermarkt.de auf drei Millionen Euro geschätzt. In der abgelaufenen Spielzeit war Puscas in die Serie B an US Palermo verliehen; dort erzielte der Mittelstürmer neun Saisontore in 33 Einsätzen. Bei Inter besitzt der Youngster keine Zukunft, weshalb er in diesem Sommer wohl gegen eine kleine Ablöse gehen dürfte.