In der ​2. Bundesliga finden sich die Absteiger traditionell unter den Vereinen mit den höchsten Transfereinnahmen wieder. Klarer Spitzenreiter ist in diesem Sommer der ​VfB Stuttgart. Allein der Verkauf von Weltmeister Benjamin Pavard an den ​FC Bayern München spülte den Schwaben 35 Millionen Euro in die Kassen.


​VereinTransfereinnahmen (in Mio. €)  ​Anzahl Abgänge 
​1.) VfB Stuttgart​53,99​17
​2.) Hamburger SV​21,25​16
​3.) Hannover 96​16,85​17
​4.) 1. FC Nürnberg​11,1​12
​5.) Holstein Kiel​3,8​13
​6.) 1. FC Heidenheim​3,6​4
​7.) SSV Jahn Regensburg    ​1,8​16
​8.) SV Darmstadt 98​1,3​15
​9.) SG Dynamo Dresden​0,5​9
​10.) VfL Bochum​0,25​10
​11.) SpVgg Greuther Fürth​0,15​10
​12.) Arminia Bielefeld​0,08​8
​13.) FC St. Pauli​0​10
​       Karlsruher SC​0​6
​       VfL Osnabrück​0​9
​       Erzgebirge Aue​0​10
​       SV Wehen Wiesbaden​0​11
​       SV Sandhausen​0​13
​Gesamt:​114,67​206
Quelle: www.transfermarkt.de

Anmerkung:

Spieler, die nach einer Leihe fest verpflichtet wurden, sind bei den Abgängen trotzdem mitberücksichtigt. Vereinsinterne Wechsel ebenfalls.