Zugegeben, es war nur ein Testspiel gegen Kreisligisten FC Schweinberg, doch endlich war Mats Hummels wieder im Trikot des ​BVB zu sehen. Der 30-Jährige spielte sogar 90 Minuten durch und durfte zum Ende der Partie sogar die Kapitänsbinde tragen. Das dürfte nicht nur BVB-Geschäftsführer Aki Watzke erfreuen.


"Ich freue mich riesig, dass er wieder zurück ist. Für mich war es drei Jahre eine klaffende Wunde als er nicht dabei war", so BVB-Boss Watzke gegenüber der Bild. Hummels fiel im Testkick sofort wieder in seine alten Rollen aus der Dortmunder Zeit hinein. Der Routinier agierte  90 Minuten lang als Abwehrchef und zeigte sich präsent und selbstbewusst.

Mats Hummels

Geht beim BVB vornweg: Mats Hummels (vorne, 2. v. r.)



Genau für diese Rollen hat man Hummels nach dem dreijährigen Engagement in München wieder nach Dortmund geholt. Der Ex-Nationalspieler soll die Mannschaft von hinten raus stabilisieren und die nötige Ruhe im Spiel geben. Mit der 30 Millionen Euro schweren Rückholaktion peilt man beim BVB die erste Meisterschaft seit 2011 an.