​Das kommt etwas überraschend. Laut Ruhr Nachrichten reist Shinji Kagawa mit zum ​BVB-Testspiel gegen den am Odenwald liegenden FC Schweinberg. Zum gerade einmal 17 Mann großen Kader gehören zudem auch Mario Götze und Mats Hummels, deren Einsätze zunächst ausgeschlossen schienen.


Eigentlich sah bislang alles danach aus, dass man den 30-jährigen Kagawa nicht mehr im Trikot des BVB sehen wird. Der Japaner wurde von der Vereinsführung freigestellt, um sich einen neuen Verein zu suchen und trainierte zuletzt individuell. Doch nun die Kehrtwende. Kagawa darf sich anscheinend berechtigt gute Aussichten auf einen Einsatz gegen den Kreisligisten machen.


Ob die Nominierung Kagawas eine generelle Kehrtwende in der Akte des Japaners ist, ist bislang jedoch noch anzuzweifeln. Möglich scheint es, dass Kagawa mitgenommen wurde, um den Kader quantitativ aufzustocken oder durch eine Spielperfomance andere Vereine auf ihn aufmerksam zu machen.

Eine weitere Kehrtwende gibt es bei Götze und Hummels. Die Meldungen, dass das Duo unter anderem aufgrund von Blessuren nicht mit zum Testspiel reist, wurden schnell korrigiert. Tatsächlich reisten die beiden Spieler nicht mit dem BVB-Tross Richtung Süden. Allerdings lässt sich dies laut Sport Bild durch anderweitige Termine erklären. Götze und Hummels werden somit in Schweinberg auf die restlichen Spieler treffen.