Haji Wright wagt einen Neuanfang in den Niederlanden. Wie der ​FC Schalke 04 am Freitag bekanntgab, wechselt der Nachwuchsstürmer mit sofortiger Wirkung zu VVV Venlo.


"Für Haji ist dies ein sinnvoller Schritt, um Spielpraxis zu sammeln und seine Fähigkeiten im Profifußball weiter auszuprägen", wird S04-Sportvorstand Jochen Schneider auf der vereinseigenen Website zitiert. Im März 2016 wechselte der US-Amerikaner von New York Cosmos nach Gelsenkirchen, wurde vor zwei Jahren an den SV Sandhausen verliehen und erzielte in 15 Zweitliga-Partien ein Tor.

In der abgelaufenen Spielzeit erhielt der 21-Jährige unter Domenico Tedesco sieben Einsätze in der Bundesliga, überwiegend aber wurde er bei der zweiten Mannschaft eingesetzt. In der Oberliga Westfalen traf Wright in 22 Partien 14 Mal und wird künftig in der Eredivisie auflaufen.


Obwohl sein Vertrag auf Schalke erst im kommenden Jahr ausgelaufen wäre, wechselt Wright ablösefrei nach Venlo. "Nach den ersten Spielzeiten in Deutschland hoffe ich nun für VVV-Venlo wichtig werden zu können. Mit Toren und Vorlagen will ich einen Beitrag zu einer erfolgreichen Saison liefern", wird der Angreifer auf der Website seines neuen Arbeitgebers zitiert. 

"Bei der Transfervereinbarung mit VVV Venlo haben wir eine sehr partnerschaftliche Lösung gefunden. Wir wünschen Haji alles Gute und viel Erfolg in den Niederlanden", fuhr Schneider auf Seiten des FC Schalke fort. Möglicherweise hat sich der Klub eine Rückkaufoption gesichert, konkrete Hinweise gibt es darauf allerdings nicht.