Das neue Auswärtstrikot von ​Borussia Dortmund für die kommende Saison wurde heute vorgestellt. Neben einem eher ungewohnten Design sind die Meinungen bei den Fans eher geteilt. Auch der hohe Preis, der inzwischen Usus ist bei Trikots, stößt immer mehr Fans unangenehm auf.


Borussia Dortmund ist bereits voll in der Vorbereitung auf die neue Saison. Während ein Großteil der Wunschspieler schon vor Ort ist, wird nun geschaut, dass auch die Abgänge geklärt werden. ​So ist Maximilian Philipp vor dem Absprung nach Wolfsburg, ​Jeremy Toljan ist bereits in Italien und auch im ​Fall Sebastian Rode ist Bewegung reingekommen.


Während die Personalplanungen also aktuell im Fokus sind, hat der Verein heute sein Auswärtstrikot vorgestellt. Mit einem rein schwarzen Look ist man dabei eher klassisch geblieben. Auch in der Vergangenheit gab es des Öfteren schwarze Auswärtstrikots beim BVB. Lediglich im Design ist man etwas kreativer und moderner geworden.


So ist der neue Stoff von der Stahlbranche inspiriert, wie es heißt. Daher ist das Schwarz auf der Brust und auf dem Bauch grau gemustert und von einem dicken schwarzen Balken durchzogen. Das Grau wiederum soll die Stahloptik verstärken bzw. hervorrufen. Der passende Claim in der Vorstellung auf dem Twitteraccount der Schwarz-Gelben lautet: Auch Auswärts aus Stahl.

Zudem befinden sich auch auf den Ärmeln der Jerseys graue Streifen. Die Hose bleibt dabei schlicht schwarz, die dazugehörigen Stutzen sind hingegen wieder schwarz und grau geringelt. Aufgrund des 110. Geburtstages des Revierklubs befindet sich auch beim Auswärtstrikot im Nacken ein Etikett, welches auf das Jubiläum hindeutet. So steht dort: "Heute. Gestern. Morgen. Für immer Borussia Dortmund."


Grundsätzlich sind die Reaktionen auf das neue Trikot eher positiv, es gibt aber wie überall Anhänger, die etwas zu meckern haben und sich am Design stören. Manchen ist es zu farblos, wieder andere stört die Stahl-Optik. Aber bei der Menge an Fans dürfte es schwer werden, jeden Anhänger zufrieden zu stellen.

Allerdings gibt es auch hier Reaktionen, die bei den Preisen die Welt nicht mehr verstehen, was verstärkt vereinsunabhängig aufzukommen scheint. Denn mit 85 Euro für die Herren und 80 Euro für die Damen so wie 65 Euro für die Kinder ist der Preis des neuen Trikots recht happig. Eine Entwicklung, die auch bei anderen Vereinen inzwischen zu beobachten ist.


Offiziell vorgestellt werden soll das neue Trikot am heutigen Freitagabend, wenn der BVB zum Testspiel in Schweinberg antritt. Dort können die Fans den neuen Zwirn erstmals in Aktion sehen. Erst im kommenden Monat soll dann das Trikot für die Königsklasse und den Pokal vorgestellt werden.