​Der FC Bayern München und die Suche nach einem offensiven Flügelspieler - es ist eine der Kaugummi-Stories des Sommers. ​Leroy Sané gilt zwar nach wie vor als Wunschkandidat des Rekordmeisters, doch der Berater von Steven Bergwijn bringt seinen Schützling vorsichtshalber schon einmal in Stellung.


Der Plan des FC Bayern ist klar: Leroy Sané soll im Sommer von Manchester City verpflichtet werden, als Alternative zum Ex-Schalker gilt Ousmane Dembélé vom FC Barcelona. Die Sport Bild berichtete am gestrigen Mittwoch, ​dass man dahinter eine Reihe von Spielern haben, die als "B-Lösungen" gelten - einer von ihnen ist Steven Bergwijn.


Zwar meldete die Sport Bild auch, dass der Berater des Eindhoven-Stars auf eine schnelle Entscheidung dränge, doch Fulco van Kooperen schlägt am Donnerstag sehr versöhnliche und verheißungsvolle Töne an. "Bayern ist ein toller und großer Klub und es ist toll, dass sie Steven mögen. Sie können sich alle Zeit nehmen, die sie brauchen", so der Bergwijn-Berater im Interview mit ESPN (via Sport Bild).


Weiter heißt es, dass nicht nur van Kooperen, sondern auch der Spieler selbst vom ​FC Bayern schwärmt und ihn für einen "tollen Verein" hält. Sollte es also mit Sané und Dembélé nicht klappen, hätten die Münchener mit Bergwijn zumindest ein heißes und wechselwilliges As im Ärmel.


Die Leistungsdaten des 21-Jährigen aus der vergangenen Saison:

​WettbewerbEinsätze​​Tore + Vorlagen
​Eredivisie​33​14+12
​Champions League5​0+1​
​CL-Quali2​1+0​
​Pokal/​​/