​Auf dem internationalen ​Transfermarkt ging es am Dienstag, den 9.7. vergleichsweise gemächlich zu. Der beachtenswerteste Deal gelang wohl Fortuna Düsseldorf, die sich einen US-Nationalkeeper schnappten. Ein möglicher Gladbach-Kandidat blieb dagegen in der Ligue 1. Die wichtigsten Deals des Tages im Überblick.


Verpasse keine Transfers und Gerüchte in unserem ​Transfermarkt-Liveticker



​Die wichtigsten Wechsel im Überblick:


Zack Steffen von Manchester City zu Fortuna Düsseldorf


​Der US-Nationalkeeper wird für ein Jahr von den Skyblues ausgeliehen.​


Cristian Romero vom FC Genua zu Juventus


Die offizielle Bestätigung steht noch aus, ​Juve twittere aber bereits Bilder, die den 21 Jahre alten Argentinier zeigen, wie er zum Medizincheck in Turin aufkreuzt. Der Wechsel des Innenverteidigers wird bald auch endgültig über die Bühne gehen.​


Andrew Wooten von Sandhausen nach Philadelphia


Nach seinem Vertragsende in Sandhausen geht es für den Angreifer von der Zweiten Liga in die USA zu Philadelphia Union. Über die Vertragslaufzeit machte der MLS-Klub keine Angaben. Der 29-Jährige erzielte in der abgelaufenen Spielzeit immerhin 17 Tore in 31 Spielen. Wooten ist in Bamberg geboren, besitzt aber auch die amerikanische Staatsbürgerschaft und lief einmal für das US-Nationalteam auf. Es ist seine erste Profi-Station außerhalb Deutschlands.


Flavien Tait vom SCO Angers zum FC Stade Rennes


Der 26-jährige Linksaußen wechselt für kolportierte neun Millionen Euro innerhalb der Ligue 1 und erhält in Rennes einen Vertrag bis 2023. An Flavien Tait soll auch Borussia Mönchengladbach Interesse gezeigt haben.


Jay Rodríguez von West Brom zum FC Burnley


Der 29 Jahre alte Angreifer kehrt zu seinem Jugendklub zurück und erhält in Burnley einen Zweijahresvertrag plus Option auf eine weitere Spielzeit. Elf Millionen Euro Ablöse sollen zu West Bromwich geflossen sein. Rodríguez hat einen Einsatz für die Three Lions vorzuweisen.


Alberto Moreno vom FC Liverpool zum FC Villarreal


Der 27-jährige Linksverteidiger kommt ​ablösefrei zum Gelben U-Boot und unterschreibt langfristig bis 2024.


Luca Zidane von Real Madrid zu Racing Santander


Der 21-jährige Schlussmann kommt für eine Saison zum Zweitligaaufsteiger.


Nicolas Fontaine von RB Leipzig (U19) zu Olympique Lyon


In der französischen Heimat unterschreibt der 19-jährige Angreifer seinen ​ersten Profi-Vertrag bis 2022.