​Fortuna Düsseldorf hat wie erwartet die Verpflichtung von Zack Steffen bestätigt. Der Nationaltorwart der USA wird für ein Jahr von Manchester City ausgeliehen.


In den vergangenen drei Jahren lief Steffen in der heimischen Major League Soccer für Columbus Crew auf. Zur neuen Saison sicherte sich ​ManCity für acht Millionen Euro die Dienste des 24-jährigen Torhüters - dort wird Steffen zunächst allerdings nicht aufkreuzen, denn man entschied sich, den US-Boy zur ​Fortuna nach Düsseldorf zu verleihen.


In der Bundesliga ist Steffen kein Unbekannter, schließlich stand er zwischen 2015 und 2016 bereits beim SC Freiburg unter Vertrag. "Ich freue mich schon sehr darauf, nach Deutschland zurückzukehren und Teil eines derart traditionsreichen Klubs zu werden", erklärt Steffen nach der Bekanntgabe seines Wechsels.


Fortunas Sportvorstand Lutz Pfannenstiel, selbst ehemaliger Torhüter, schwärmt: "Zack Steffen ist ein moderner Torwart, der alles mitbringt. Er ist technisch sehr gut ausgebildet, stark in Eins-gegen-Eins-Situationen und fußballerisch herausragend. Nicht ohne Grund hat sich Manchester City dazu entschieden, Zack Steffen langfristig unter Vertrag zu nehmen."