​Pünktlich zur Saisonvorbereitung sind auch die Trikots der verschiedenen ​Bundesligisten erschienen. Manche Teams warten dabei mit Überraschungen auf, andere Vereine belassen es eher schlicht. Das sind die Jerseys der Bundesligisten für die kommende Saison:


FC Bayern München


(Foto-Quelle: © fcbayern.com)


​Der ​FC Bayern München setzt bei dem Heimtrikot wieder auf das klassische Rot. Durchzogen wird das Jersey aber von dem Luftkissenwaben-Muster der 2005 errichteten Allianz-Arena.


Auswärts ist das "Weiße Ballett" zurück - verziert mit grauem Muster im unteren Teil des Trikots.


Borussia Dortmund


(Foto-Quelle: © bvb.de)


​Auch bei den ​Dortmundern ändert sich nur wenig, auf den Schultern findet sich nun allerdings ein schwarzes Zick-Zack-Muster. Ansonsten strahlt das Gelb wie eh und je.


RB Leipzig

(Foto-Quelle: © redbullshop.com)


Erst kürzlich stellte ​RB Leipzig seine Trikots erstmalig zur Schau, allerdings gibt es neben dem Heim- auch schon das offizielle Auswärtstrikot zu bestaunen.​ Zuhause laufen die Bullen im Weiß-Grau-gestreiften Look auf, das Auswärtsshirt ist fast komplett in Dunkelblau gehalten.


Bayer Leverkusen

(Foto-Quelle: © bayer04.de​)


Die ​Werkself geht auch 2019/20 in schlichtem Rot auf Torejagd. Das neue Heimtrikot ist ganz in der klassischen Bayer-Farbe gehalten, mit leichten etwas dunkleren Querstreifen.


Borussia Mönchengladbach

​​


(Foto-Quelle: © borussia.de)


​Borussia Mönchengladbach kommt auf dem Heimtrikot mit einem ziemlich innovativen Muster daher. Die Vereinsfarben bilden auf dem weißen Grund nämlich interessante Rauchschwaden. Das Auswärtstrikot ist in einem eher untypischen Hellblau gehalten.


VfL Wolfsburg

(Foto-Quelle: © vfl-wolfsburg.com)


Der ​VfL Wolfsburg hat seinen neuen Trikot-Satz präsentiert - und bei den Fans kommt er alles andere als gut an. Das Heim-Trikot ist mit einem großen X in Hellgrün auf dem Dunkelgrünen Trikot durchzogen. Das Auswärtstrikot kommt in Babyblau daher. Für die europäischen Nächte gibt's 19/20 ein weißes Leibchen.


Eintracht Frankfurt

(Foto-Quelle: © eintracht.de)

Gleich drei Jerseys präsentierte bereits ​Eintracht Frankfurt. Anlässlich des 120-jährigen Bestehens gibt es in diesem Jahr auch ein goldenes Ausweichtrikot zu bestaunen. Die anderen Shirts sind in den Vereinsfarben gehalten.


SV Werder Bremen

(Foto-Quelle: © werder.de)


In den klassischen Vereinsfarben geht auch ​der ​SV Werder Bremen in die neue Saison. Das grüne Heimtrikot wird lediglich von dünne Streifen verziert, auswärts läuft man in einer edlen Kombination aus Weiß und Grau auf.


TSG Hoffenheim

​(Foto-Quelle: © achtzehn99.de)


Mit Joma gibt es einen neuen Ausrüster in der Bundesliga. Die Trikots der ​TSG Hoffenheim sind vorrangig einfarbig, das Heimshirt wird von weißen und dunkelblauen Aspekten geschmückt. Auswärts läuft die TSG fast gänzlich in einem gewöhnungsbedürftigen Mint-Grün auf.


Fortuna Düsseldorf

(Foto-Quelle: © f95.de)


​Auch ​Fortuna Düsseldorf zeigte bereits alle Trikots für die neue Saison. Das Heimjersey bleibt dabei ähnlich zum Vorjahr, auswärts läuft man in einem eleganten roten Shirt mit Farbverlauf auf. Das Ausweichtrikot ist den Fans gewidmet und zeigt die für Fortuna typische Fahne.


Hertha BSC

​(Foto-Quelle: © herthashop.de)


Der Hauptstadtklub verändert für diese Saison kaum etwas am Heimtrikot, doch auswärts wartet man mit einem krassen Kontrast auf. Mit einer Kombination aus Rot und Schwarz wird man in der nächsten Saison auf die Gegner treffen.


Mainz 05

(Foto-Quelle: © mainz05.de)


Rot, Weiß und Olivgrün, so lauten ​die Farben für die neuen Trikots von ​Mainz 05. Dabei setzt man vor allem auf Einfarbigkeit und schlichtes Design. Das Ausweichtrikot wird für die Mainzer gleichzeitig eine echte Neuheit darstellen.


SC Freiburg

(Foto-Quelle: © scfreiburg.com)


Beim ​SC Freiburg kehren die Streifen zurück, nicht nur auf dem Heimtrikot. Auch das Auswärtsshirt wird von weißen und schwarzen Streifen verziert, das Ausweichtrikot ist dagegen ganz in violett gehalten.


Schalke 04

(Foto-Quelle: © schalke04.de)​


​Bei den ​Königsblauen ist bisher nur das Heimtrikot erschienen, dabei bleibt man sich dem Namen allerdings treu. Zu der edlen Farbgebung gesellt sich noch ein ansprechendes Muster auf den Schultern.


Auswärts gehen die Knappen fast ganz in Weiß aufs Feld. Nur an den Ärmeln sind blaue und türkise Streifen zu sehen.


FC Augsburg

(Foto-Quelle: © fca-fanshop.de)


​Auch der ​FC Augsburg belässt es eher klassisch und setzt auf die Vereinsfarben. Auf allen drei Trikots ist das Design gleich, nur die Farben unterscheiden sich grundlegend. Besonders auffällig ist natürlich das in Schwarz und Dunkelrot gehaltene Auswärtstrikot.


1. FC Köln

(Foto-Quelle: ​© fc-fanshop.de)


Der ​1. ​FC Köln bringt als Neuling wieder viel Farbe in die Bundesliga, in Rot und Weiß wird man die meisten Partien bestreiten. Das dritte Trikot ist dagegen ein echter Hingucker, dort ist nämlich in einem spannenden Design der Kölner Dom wiederzufinden.


SC Paderborn

(Foto-Quelle: © scp07.de)


Der ​SC Paderborn bleibt beim Heimtrikot seinen Vereinsfarben Blau-Schwarz treu. Die beiden Farbtöne verlaufen sacht ineinander - insgesamt ein Hingucker. Das Auswärtsjersey ist eher schlicht in Weiß-Schwarz gehalten.


Union Berlin

(Foto-Quelle: © union-zeughaus.de)


​In einem komplett roten Dress kommt der dritte Aufsteiger ​Union Berlin daher. Nur dünne Streifen zieren das Heimtrikot von Ausrüster Macron. Auswärts- und Ausweichshirt sind noch nicht bekannt.