​Nana Ampomah ist schon seit eineinhalb Jahren ein Thema bei ​Fortuna Düsseldorf, in diesem Sommer könnte es endlich zur Verpflichtung kommen. Laut dem verlässlichen belgischen Medium Het Nieuwsblad steht ein Transfer kurz bevor. 


Der Bundesliga-Klub konnte sich laut des Berichts somit gegen den FC Brügge und einen chinesischen Klub durchsetzen. Demnach boten die Düsseldorfer im Vergleich zur belgischen Konkurrenz eine höhere Ablöse an, zudem gefiel das finanziell lukrative Angebot aus China dem Spieler nicht.  


Bei der Fortuna ist der 23-jährige ghanaische Nationalspieler als Nachfolger des Richtung Schalke abgewanderten Benito Raman eingeplant. Neben der Einigung mit seinem Klub Waasland-Beveren wurde schon ein neuer Vierjahresvertrag ausgehandelt, den Ampomah in wenigen Tagen unterschreiben soll. Die Ablösesumme beläuft sich laut Het Laatste Nieuws auf vier Millionen Euro. 


Ampomah kommt vornehmlich auf der linken offensiven Außenbahn zum Einsatz, in den vergangenen beiden Spielzeiten konnte er sich als Stammkraft in Belgiens höchster Spielklasse etablieren. Ihm gelangen in 65 Jupiler-Pro-League-Partien 24 Torbeteiligungen.


Bernard Tekpetey könnte somit auf seiner angestammten Position auf der rechten offensiven Außenbahn zum Einsatz kommen. Gemeinsam mit Dawid Kownacki als Mittelstürmer darf man sich somit auf eine hochgefährliche Offensive in Düsseldorf freuen.